Anzeige

Anzeige

Klimafeind Einweg

Klimafeind Einweg

Hat die Mehrwegflasche ausgedient? Nur 50 Prozent der Getränke werden in Mehrweg- oder ökologisch akzeptablen Einwegverpackungen wie Kartons abgefüllt. Dabei fordert die Verpackungsverordnung einen Anteil von 80 Prozent.

sich durch ein Schließen der 30-Prozent-Lücke vermeiden, hat der Naturschutzbund Deutschland Nabu ausgerechnet. Damit ließen sich jährlich 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen.

Da das Einwegpfand Abfüllern und Händlern durch nicht zurückgebrachte Flaschen und Dosen sowie durch Altkunststoffverkauf zusätzliche Einnahmen beschert, sei das Interesse der Wirtschaft an höheren Mehrwegzahlen gering. Um den Anteil von Einwegplas-tikflaschen zu verringern, schlägt der Nabu deshalb eine Steuer auf die Getränkeverpackungen vor. // sb

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Waltraud Meger
Dann sollten kleine Schnapsflaschen auch mit Pfand versehen werden.



Einwegverpackungen: Einige wenige deutsche Firmen werben damit, dass sie recycelte Flaschen für ihre Produkte verwenden. Die Fa. Migros (Schweiz) hat damit geworben, dass die meisten Einwegflaschen in der Schweiz für neue Produkte verwendet werden.