Anzeige

Anzeige

Junge Leute fliegen auf Bio

Bio ist in und wird gerade bei jungen Leuten immer beliebter, zeigt das aktuelle Öko-Barometer des Bundesprogramms Ökologischer Landbau. Die Umfrage gibt auch Hinweise darauf, dass immer mehr Menschen auf Fleisch verzichten.

Fast ein Viertel der unter 30-Jährigen greift häufig zu Öko-Lebensmitteln. Das sind neun Prozent mehr als im Vorjahr. Bei älteren Konsumenten ist das anders: Dort sinkt der Anteil derjenigen, die immer oder häufig zu Bio greifen, und zwar auf 19 Prozent der Bevölkerung. Über alle Altersschichten hinweg aber steigt die Lust auf Bio immer noch leicht an, und zwar um einen Prozentpunkt auf 22 Prozent.

Spannend sind die Kaufmotive: Denn für 87 Prozent der Kunden ist die regionale Herkunft der Lebensmittel oder die Unterstützung regionaler Betriebe wichtig. Diese hohe Zahl steht in Widerspruch zur immer größer werdenden Lücke bei der Versorgung mit heimischen Bio-Nahrungsmitteln. Die regionale Herkunft wird mit zunehmendem Alter wichtiger und spielt in Ostdeutschland eine tendenziell größere Rolle als in Westdeutschland. Auf Platz zwei folgt die artgerechte Tierhaltung auf Bio-Höfen, die für 85 Prozent das Topmotiv ist. Es folgen geringe Schadstoffbelastung (83 Prozent) sowie die Unterstützung des ökologischen Landbaus (80 Prozent). // sb

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'