Anzeige

Anzeige

Bio-Tafeltrauben überzeugen

Ökologisch erzeugte Trauben haben sich bei Testreihen des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Stuttgart als praktisch frei von Pestizidresten erwiesen. Konventionelle Trauben hingegen enthielten sogar Reste nicht zugelassener Gifte.

Weintrauben (Foto:Fotolia.com)

Konventionelle Trauben sind häufig mit mehreren Pestiziden belastet. (Foto: Fotolia.com)

Die Tester untersuchten 26 ökologisch erzeugte Traubenproben auf Rückstände an Pflanzenschutzmitteln. Bei 15 Traubenproben waren keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachzuweisen. 11 Proben enthielten lediglich Spuren von Rückständen.

Anders sah es bei konventionellen Trauben aus. 89 Prozent der untersuchten Ware wies Reste mehrerer Wirkstoffe pro Probe auf. Im Mittel enthielt eine Traubenprobe 7,3 Wirkstoffe mit einem mittleren Pestizidgehalt von 0,45 mg/kg Trauben. In 42 Prozent der einheimischen Proben wurden Wirkstoffe nachgewiesen, die in Deutschland für Tafeltrauben gar nicht zugelassen sind. // sb

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'