Anzeige

Anzeige

News November 2016

0

Meldungen 12/2016

Ausgabe 12/2016

Die Versprechungen der Politik, den Artenschwund zu stoppen, erweisen sich als Flop. Die aktuelle Rote Liste der gefährdeten Vogelarten (2016) zeigt erneut: Die Population jener Vögel, die in landwirtschaftlich geprägten Regionen leben, schrumpft weiter.

0

Gute Noten für Bio-Landwirtschaft in Afrika

Eine Langzeitstudie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) und lokalen Partnern in Kenia zeigt, dass die Maiserträge in biologischen Anbausystemen den konventionellen Erntemengen ähnlich sind. Aufgrund der höheren Preise ist Bio sogar rentabler als konventionell.

Die EU-Kommission will den Anbau von Gentechnik-Mais für die Anbausaison im Jahr 2017 erlauben. Drei Varianten von Insektengift produzierendem Mais stehen zur Zulassung an, eine Abstimmung der EU-Mitgliedsländer wird für den 9. Dezember erwartet.

Das erste Adventswochenende, 26./27. November, steht in Berlin ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit und der veganen Lebensweise. Denn dann machen der Heldenmarkt und die VeggieWorld wieder gemeinsame Sache und laden zur Kooperationsmesse unter dem Dach der STATION-Berlin am Gleisdreieck ein. Und wer ein bisschen Glück hat, kann sogar zwei Eintrittskarten gewinnen.

Die Europäische Kommission hat Deutschland wegen der hohen Nitratbelastung in deutschen Gewässern vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) verklagt. Zu hohe Nitratwerte sind eine Folge des Stickstoffüberschusses und bergen erhebliche Risiken für Mensch und Umwelt. Zur Klage der EU-Kommission gegen die Bundesregierung hat sich jetzt die Deutsche Umwelthilfe geäußert.

0

Patente auf Leben wirksam verhindern

Die EU-Kommission hat in einer Stellungnahme erklärt, dass Pflanzen und Tiere, die mit herkömmlichen Züchtungsverfahren entstanden sind, nicht patentierbar sein können. Das hat der Geschäftsführer des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Peter Röhrig, kommentiert.