Anzeige

Anzeige

Der BUND hat eine E-Mail-Aktion gestartet. Jedermann ist aufegrufen, den Parteivorsitzenden zu schreiben und ihnen zu sagen, dass man die derzeitige Form der Nutztierhaltung in Deutschland nicht länger akzeptiert, dass man Veränderungen fordert. Artgerechtere Tierhaltung, keine engen Ställe mehr, keinen übertriebenen Einsatz von Antibiotika in der derzeit betriebenen Massentierhaltung.

Bei der Risikoprüfung von Gentechnik-Sojapflanzen sind wichtige Bereiche nicht berücksichtigt worden. Das hat eine Analyse von Antragsunterlagen der Firmen Bayer und Dow AgroSciences ergeben, die die Organisation Testbiotech durchgeführt hat. So setzte der Bayer-Konzern im Versuchsanbau nur rund ein Kilogramm Glyphosat pro Hektar ein. Unter Praxisbedingungen werden dagegen Aufwandsmengen von bis zu vier oder sogar acht Kilogramm pro Hektar empfohlen.

(comments: 0)

Faire Woche 2017 beginnt

Am kommenden Freitag, 15. September startet die diesjährige Faire Woche. Unter dem Motto „Fairer Handel schafft Perspektiven“ wird es bundesweit mehr als 2.000 Veranstaltungen von vielen verschiedenen Organisationen und Aktionsgruppen des Fairen Handels geben.

Mit einer feierlichen Gala sind die fünf Gewinner des 5. One World Award - kurz OWA - bei Rapunzel Naturkost geehrt worden. Rund 700 Gäste kamen aus aller Welt nach Legau im Allgäu. In diesem Jahr teilten sich den OWA Grand Prix und ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro zwei herausragende Projekte.

Der niederländische Großkonzern Unilever hat den britischen Hersteller für Bio-Tees und Gesundheitspräparate Pukka Herbs Ltd. übernommen. Pukka-Mitbegründer Sebastian Pole erklärte, man habe sich aus Gründen von „Erweiterung und Nachhaltigkeit“ für den Verkauf an Unilever entschieden. Den niederländischen Megakonzern für Konsumgüter nannte er „einen Vorreiter für sozialen und ökologischen Wandel“, der die Werte von Pukka „mit ganzem Herzen“ teile.

Auto-Empfehlung mit realistischen Verbrauchsdaten: Benzin-Hybride und Erdgasfahrzeuge sind eine gute Wahl, Elektroautos werden besser. Das ist das Urteil des Verkehrsclubs deutschland (VCD). Diesel und Benzin-Direkteinspritzer seien nicht zu empfehlen. Autohersteller müssten aus Dieselgate lernen, Fahrzeuge auch auf der Straße Grenzwerte einhalten.

Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr findet der Heldenmarkt auch 2017 gemeinsam mit der VeggieWorld und der PARACELSUS-Messe am 9. und 10. September erneut im Areal Böhler statt. Der Heldenmarkt ist Deutschlands größte und führende Messe zum Thema nachhaltiger Lifestyle. Es geht um Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben. Wir verlosen Freikarten.

Die Europäische Bürgerinitiative People4Soil (P4S) setzt sich mit einem Volksbegehren für ein europäisches Gesetz zum Schutz der Böden ein. Ziel der Kampagne ist es, bis zum 12 .September europaweit eine Million Unterschriften zu sammeln. Dann muss die EU (re)agieren. Es fehlen noch rund 30.000 Unterschriften. Für die letzte Woche lädt das deutsche P4S-Team zu einer Demo und einer Kunstaktion vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein.

240.000 Hähnchen pro Tag – so viele Tiere will Wiesenhof am Standort Königs Wusterhausen künftig schlachten. Gegen die geplante Erweiterung des Schlachthofs demonstriert ein breites Bündnis von mehr als 45 Organisationen, das unter dem Slogan „Wir haben es satt!“ alljährlich im Januar mit Zehntausenden für eine andere Agrarpolitik in Berlin auf die Straße geht, am Samstag, dem 9. September.

Im größten und im bevölkerungsreichsten Bundesland, in Bayern und Nordrhein-Westfalen, finden in den nächsten Tagen viele Veranstaltungen rund um Bio-Landbau und ökologische Landwirtschaft statt. Von Samstag, den 2. September bis Sonntag, den 17. September finden die Aktionstage Öko-Landbau NRW statt, eine landesweite Info-Kampagne zum ökologischen Landbau und seinen Produkten. In Bayern kann man sich sogar bis 3. Oktober 2017 auf Hof- und Erntedankfesten, bei Vorträgen und Mitmach-Aktionen über den ökologischen Landbau und die ökologische Lebensmittelverarbeitung informieren.

POLITIK Stell’ dir vor, es ist Wahl und alle gehen hin. Um diesem starken Zeichen für Demokratie nah zu kommen, finden Sie hier einige  Kernaussagen aus den Wahlprogrammen.

BUCHMESSE Gewinnen Sie einen Auftritt auf der Kochbühne und diskutieren Sie mit uns über „Wie essen wir morgen?“ und „Essen im Müll“.

INTERVIEW Der Politologe und Mit-Entwickler des Wahl-O-Mat, Stefan Marschall, über politische Mobilisierung und das Problem mit grünen Lieblingsthemen.

Ungeachtet massiver Proteste will die EU-Kommission das umstrittene Totalherbizid Glyphosat für zehn weitere Jahre zulassen.

HerzhaftLeicht - 6 Portionen Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten