Anzeige

Anzeige

0

Tag des Wassers 2017

Die Vereinten Nationen (VN) rufen die Staatengemeinschaft zur Unterstützung des Weltwassertags auf, der alljährlich am 22. März begangen wird. Die Bio-Branche weist darauf hin, dass Öko-Bauern unser Trinkwasser schützen und unsere Meere retten. Ökolandbau verhindere Überdüngung, weil die Zahl der Tiere pro Fläche streng begrenzt sei. So stellten Bio-Bauern sicher, dass nicht mehr Nährstoffe mit dem Dünger ausgebracht werden, als die Pflanzen aufnähmen.

0

Agrargift Glyphosat nimmt eine Hürde

Die „Arbeitsgemeinschaft Glyphosat“ und der Industrieverband Agrar jubeln: der Die Europäische Chemikalienagentur ECHA hat den Wirkstoff Glyphosat als nicht krebserregend eingestuft. Damit wird es wahrscheinlicher, dass das Agrargift in der EU erlaubt bleibt. Aber es gibt auch andere Meinungen. „Das ist keine Generalabsolution für Glyphosat“, sagte die BUND-Pestizidexpertin Heike Moldenhauer.

32 Nichtregierungsorganisationen haben einen Aufruf an die Politik gestartet und fordern endlich wirksame Verbote, um Patente auf Pflanzen und Tiere aus konventioneller Züchtung zu verhindern.

Die Bio-Branche begrüßt die Verabschiedung neuer gesetzlicher Regelungen zur Düngung durch den Bundesrat und fordert Schritte für mehr Bio-Anbau.

0

Pestizideinsatz ist reduzierbar

Konventionelle Landwirte können ihren Pestizideinsatz um bis zu 42 Prozent verringern, ohne Ernteeinbußen zu erleiden. Dazu braucht es keine gentechnisch veränderten Pflanzen, die Gifte gegen Schädlinge produzieren. Es genügt, die Anbaumethoden zu verändern. Das steht in einer Studie des französischen Institut Nationale de la Recherche Agronomique (INRA).

0

Gewinnspiel: Heldenmarkt München

Am 18. und 19. März gastiert der Heldenmarkt zum zweiten Mal im MVG Museum in München. Dort, wo sich Besucher sonst historische Straßenbahnen anschauen, erleben Jung und Alt an diesem Wochenende die volle Ladung Nachhaltigkeit, denn: Egal war gestern! Wir verlosen Eintrittskarten.

0

Avocado-Tartelettes

Ausgabe 03/2017

Süße Versuchung. Mittelschwer. Für 4 Tartelettes.

0

Avocado im Bierteig

Ausgabe 03/2017

Mit Kräuterdip. Mittelschwer. Etwa 4 Portionen.

„Landwirtschaft geht uns alle an: Wir müssen reden“, sagt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Viele Menschen seien mit den gegenwärtigen Fehlentwicklungen der Agrarpolitik unzufrieden. Umwelt und Natur seien zunehmend in Gefahr, unter die Räder der Maxime „billiger, schneller, mehr!“ zu geraten. Hendricks weiter: „Wie können wir das ändern? Äußern Sie Ihre Ideen! Sagen Sie uns Ihre Meinung!“

0

"Egal war gestern" – Heldenmarkt in Hamburg

Der Heldenmarkt, Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum, dreht sich um alternative Lösungsansätze zum konventionellen Konsum und liefert Denkanstöße für ein „bewussteres“ Leben. Am ersten März-Wochenende ist er in Hamburg zu Gast. Wir verlosen Eintrittskarten.

0

Wie weiter beim Bio-Recht?

Bei der Veranstaltung „Das neue Bio-Recht – Fortschritt oder Hängepartie“ diskutierten Politik und Branche über den Stand der Revision der EU-Öko-Verordnung und kommentierten, welche Schritte für ein gutes Bio-Recht gegangen werden müssen.

0

Der Zuspruch für Bio wächst weiter

Das Messe-Duo BioFach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichnete 2017 einen neuen Rekord und knackte die 50.000-Besucher-Marke. DAuch die Branche zog eine positive Bilanz: 2016 gaben die deutschen Haushalte rund 9,9 % mehr Geld für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus als im Vorjahr.

Die 16 Landessieger des Energiesparmeister-Wettbewerbs stehen fest: Je eine Schule eines jeden Bundeslandes ist in die Endrunde gekommen. Jetzt kämpfen diese 16 Schulen in einer Online-Abstimmung um den Bundessieg. Jede(r) kann mitmachen und seine Stimme abgeben. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ehrt Sieger-Schulen am 24. März in Berlin.

LESERWAHL Sie haben abgestimmt und entschieden: Die Gewinner der diesjährigen Schrot&Korn-Leserwahl stehen nun fest. Wir stellen Ihnen die Besten im Land vor.

0

Bio legt in Europa weiter zu

Der Biomarkt in Europa wächst weiter; er legte 2015 um 13 % auf knapp 30 Milliarden Euro zu. In der Europäischen Union wurden Biolebensmittel im Wert von 27,1 Milliarden Euro umgesetzt. Fast alle großen Märkte verzeichneten zweistellige Wachstumsraten. Anlässlich der BioFach in Nürnberg, der Bio-Weltleitmesse, werden die aktuellen Zahlen vorgestellt.