Anzeige

Anzeige

Oktober 2016

Schrot & Korn Ausgabe 2016/10

Sie heißen Elke, sind 49 Jahre alt, essen nur selten Fleisch und wohnen in Augsburg – als gute Journalistin muss man ein bisschen hellsehen können.

Zum Editorial

Gut zum Mitnehmen. Vegan. 

0

Rote Bete in Rotweinmarinade

Ausgabe 10/2016

Etwas Besonderes. Leicht. 4 Portionen.

0

Schmorgemüse mit Rotwein

Ausgabe 10/2016

Herbstlich. Vegan. Leicht. 4 Portionen. 

0

Ingwer-Punsch mit Weißwein

Ausgabe 10/2016

Würzige Wärme. Leicht. 4 Portionen.

1

Schokomüsli

Ausgabe 10/2016

Für ein großes Vorratsglas. Ergibt etwa 1 kg.

Vorspeise oder Hauptgericht für 2–4 Personen.

Wärmt und stärkt. Für 4 Personen.

1

Cremiger Gemüsesalat

Ausgabe 10/2016

Vorspeise oder Hauptgericht für 2–4 Personen.

INTERVIEW Schauspielerin Anna Thalbach wuchs in Berlin auf, lebt heute auch in einem richtigen Bio-Dorf und baut sogar Kartoffeln an. Irgendwann wird der Kapitalismus mit großem Knall zusammenkrachen, ist sie überzeugt.

0

Herzlichen Glückwunsch!

Ausgabe 10/2016

JUBILÄEN Viele Bio-Produkte begleiten uns schon seit Jahren einige bereits seit Jahrzehnten. Wir gratulieren ihren Herstellern zum Geburtstag!

0

Wir lassen Bio wachsen

Ausgabe 10/2016

LANDWIRTSCHAFT Dem Bio-Landbau in Deutschland fehlt Boden. Der ist teuer. Deshalb legen jetzt Menschen Geld zusammen und machen Boden bio.

START-UPS Viele Bio-Food-Firmen suchen Erfolg in der ökologischen Nische. Doch auf dem Weg ins Regal gibt es einige Hürden.

0

Monsanto auf der Anklagebank

Ausgabe 10/2016

UMWELT Ab dem 14. Oktober wird dem Konzern Monsanto in Den Haag der Prozess gemacht. Tatbestand: Ökozid. Geht das überhaupt?

0

Macht’s fit oder fett ?

Ausgabe 10/2016

FETT Die einen sagen, wir sollen beim Fett Maß halten, die anderen meinen, wir sollen kräftig zulangen. Was stimmt denn nun?

7

Kraft im Glas

Ausgabe 10/2016

BIO-WISSEN In Muttersäften wirken Beerenkräfte. Ursprünglicher geht Saftgenuss nicht.

3

Die Haltung macht’s

Ausgabe 10/2016

TIERE Bio-Milchkühe leben besser. Das ist gut für die Kühe, für die Milch und die Umwelt. Doch auch das Leben einer Bio-Kuh hat Schattenseiten.

Welchen Wein Sie zum Kochen nehmen, ist Ihrem Geschmack überlassen. Es muss nicht der teuerste sein, der billigste sollte es allerdings auch nicht sein.