Anzeige

Anzeige

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Auf Instagram habe ich gesehen, wie der Pilgerer Ernst Jetzt (Anmerkung d. Red: instagram.com/ernstjetzt) auf seinem Weg von Österreich nach Marokko über den Jakobsweg am Straßenrand liegenden Müll aufgesammelt hat. Für so eine richtige Pilgerreise reicht es bei mir zeitlich und finanziell leider nicht, aber inspiriert bin ich schon. Jetzt wird halt im nahegelegenen Wald beim Sonntagsspaziergang gesammelt – auch da gibt es leider genug zu tun.

Luise Wilder, per E-Mail


Ich schaffe es einfach nicht, auf Fleisch zu verzichten. Alles probiert: Vegane Woche, Veggie-Tag, Cheat Day und weiß nicht was. Der Geist ist schwach – der Wille auch. Jetzt werfe ich jedes Mal, wenn ich an ein saftiges Steak denke, einen oder zwei Euro in meine sogenannte Fleischkasse. Und wenn das Geld darin für ein ordentliches Stück Bio-Fleisch vom Bauern aus dem Nachbarort reicht, wird das gekauft und verzehrt. Aber eben auch nur dann.

Manfred Roth, per E-Mail

Schreiben Sie uns!

Was lieben Sie? Wie leben Sie? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder schicken Sie uns ein Foto unter dem Stichwort „Leben und Lieben“.

Hinweis: Sie müssen Urheber des eingesandten Beitrages sein. Wir behalten uns Auswahl und redaktionelle Bearbeitung vor.

Kontakt

Leserservice

Möchten Sie eine frühere Ausgabe von Schrot&Korn beziehen? Wir senden Ihnen diese für 2,50 € pro Heft (Portokosten inkl.) gerne zu.

Per Post

Schrot&Korn Leserservice
Postfach 10 06 50
63704 Aschaffenburg

Per Telefon

06021/ 44 89-136

Per E-Mail

leserbrief@schrotundkorn.de

Internet

schrotundkorn.de/leserservice

Erschienen in Ausgabe 11/2017
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'