Anzeige

Anzeige

Was ich liebe, wie ich lebe …

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Während ich so, die erste Tasse Kaffee (bio, natürlich!) schlürfend, in der Frühlingssonne im Garten sitze, in der Schrot&Korn blättere, die Katze zwischen den frisch geharkten Beeten umherstreunert und die Nachbarin fröhlich summend die Blumen gießt, während der Postbote klappernd die Briefkästen befüllt, ja, da denke ich, das ist doch ein gutes Leben, das müssen wir doch festhalten und weitergeben. 

Anton Weiler, Berchtesgaden

Immer wieder lese ich Artikel über Zero Waste und verpackungsfrei, es beschäftigt mich – und beim Einkaufen landen dann doch wieder all die verpackten Dinge im Einkaufswagen, die ich eigentlich nicht haben will. Deshalb stehen jetzt nicht nur neben der Haustür die Gläser und Tüten zum Mitnehmen, sondern auch im Gepäckträger und im Kofferraum. Und eines sogar in den Gummistiefeln. Man weiß ja nie. 

Melanie Schmitt, per E-Mail

Schreiben Sie uns!

Was lieben Sie? Wie leben Sie? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder schicken Sie uns ein Foto unter dem Stichwort „Leben und Lieben“.

Hinweis: Sie müssen Urheber des eingesandten Beitrages sein. Wir behalten uns Auswahl und redaktionelle Bearbeitung vor.

Per Post

Schrot&Korn Leserservice
Postfach 10 06 50
63704 Aschaffenburg

Per Telefon

06021/44 89-136

Per E-Mail

leserbrief@schrotundkorn.de

Internet

schrotundkorn.de/leserservice

Erschienen in Ausgabe 05/2017
Rubrik: Leben&Umwelt

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'

Ich liebe alle meine geschnitzen Holzvögel und alle die echten die in meinem Garten morgen zwitschern, wenn ich meinen erste Kaffee auf der Terrasse trinke. Das mit den Einkaufstüten wird auch immer besser. Merci für den schönen Worte