Anzeige

Anzeige

Mit dem Trolley auf die Matte

(© Kevin Dinkel / Flickr)
(© Kevin Dinkel / Flickr)

Das Angebot an Yoga-Reisen wird immer größer – und damit auch unübersichtlicher. Damit die Entspannung schon beim Buchen anfängt, finden Sie hier eine Auswahl der schönsten ökologischen Yoga-Reisen. // Monika Herbst

Draußen ist es grau und feucht, drinnen lockt die Aussicht auf Sonne und Entspannung. Der November ist der perfekte Zeitpunkt für die Urlaubsplanung. Denn die Reiseangebote für das kommende Jahr sind jetzt abrufbereit – und draußen verpasst man auch nichts.

Einer der angenehmsten Wege, um den Alltag aus dem Kopf verschwinden zu lassen, ist eine Yoga-Reise. Die Kombination aus Körperstellungen (Asanas), Meditation und Atemübungen beim Yoga kräftigt den Körper und klärt den Geist. Oft führen die Reisen zu landschaftlich besonders reizvollen Zielen in die Berge oder ans Meer. Yoga ist vielfältig wie nie zuvor, für jedes Bedürfnis ist etwas dabei. Die Reisen sind in der Regel für Yoga-Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Die Intensität reicht von entspannten 45 Minuten bis zu fordernden fünf Stunden Yoga-Unterricht täglich. Es gibt Ziele vor der Haustür genauso wie in der Ferne. Wer nicht mehr lange auf Sonne verzichten möchte, kann sogar schon im Februar nach Mallorca starten oder im März nach Indien. Aber auch in Deutschland gibt es attraktive Angebote.

Sozialverantwortlich und ökologisch

Bei Yoga-Reisen wird in der Regel Wert auf vegetarische und ökologische Ernährung gelegt. Essen ohne Fleisch, Fisch und Eier hat Tradition im Yoga. Die Yoga-Philosophie ist auch ein Plädoyer für einen bewussten Umgang mit sich selbst und mit der Umwelt. Nachhaltigkeit und Yoga gehören zusammen. Beim Forum Anders Reisen, dem Verband für nachhaltigen Tourismus, bieten inzwischen sechs Mitglieder Yoga-Reisen an. So etwa Neue Wege. Das Unternehmen aus Rheinbach hat sich, wie alle Mitglieder, verpflichtet, sozialverantwortliche und umweltverträgliche Reisen anzubieten.
Und worin liegen die Unterschiede zu konventionellen Anbietern von Yoga-Reisen? „Die Unterkünfte sind wichtig“, sagt Petra Thomas, Geschäftsführerin von Forum Anders Reisen. „Unsere Veranstalter wählen kleine Unterkünfte aus, die von den Inhabern persönlich geführt werden. Diese vermeiden unnötige Verpackungen, gehen sinnvoll mit Ressourcen wie Wasser um und unterstützen beim Lebensmittel-Kauf kleinbäuerliche Strukturen vor Ort.“ Bei Langstreckenflügen wird ein Ausgleich der entstandenen Emissionen über Initiativen wie Atmosfair angeregt. Für ein Gelingen der Yoga-Reise ist auch die Lehrkraft wichtig. Es empfiehlt sich daher, auf eine fundierte Ausbildung (z.B. vom Berufsverband der Yogalehrenden) und auf ausreichend Unterrichtserfahrung zu achten. Dann steht dem gelungenen Ommm nichts mehr im Wege.

Wir haben schon mal in den Prospekten geblättert und stellen Ihnen auf den nächsten Seiten eine Auswahl von sieben Yoga-Reisen vor.

Zuschuss von der Kasse  

Krankenkassen bezuschussen Präventions-Kurse wie Yoga. Ist ein Kurs Zuhause zeitlich nicht möglich, werden auch Reisen unterstützt – sofern sie von zertifizierten Anbietern stammen. Tipp: Vor der Buchung bei der Krankenkasse
nachfragen.

Foto: © Kevin Dinkel / Flickr 

Wandern auf Mallorca

Das ehemalige Kloster Sant Salvador ist ideal, um zur Ruhe zu kommen. Neben den Yoga-Kursen erkunden die Reisenden auf geführten Wanderungen die Natur der Insel.

Klosterhotel Santuari
Das Klosterhotel Santuari de Sant Salvador. Zwei bis fünf Stunden dauern die Wanderungen.

Schöner kann man den Alltag nicht hinter sich lassen: Die Teilnehmer der achttägigen Yoga- und Wanderreise nach Mallorca wohnen im Klosterhotel Santuari de Sant Salvador, im Südosten Mallorcas in der Nähe der kleinen Stadt Felanitx. Das ehemalige Kloster wird von einer mallorquinischen Familie geführt, die das Gebäude liebevoll umgebaut und restauriert hat. Es liegt auf 510 Meter Höhe an den Ausläufern des Gebirges Serres de Llevant. Abends bei einem Glas mallorquinischen Wein lässt sich der Blick auf die weiten Ebenen Mallorcas genießen. Tagsüber wird auf vier verschiedenen Wanderungen die Insel erkundet. Zu den Zielen gehört die Berglandschaft des Tramuntana im Nordwesten, das Cap de ses Salines an der Südspitze und der Naturpark Mondragó – mit einem wunderschönen Sandstrand am Ende der Tour.

Die Gehzeit der Wanderungen liegt bei zwei bis maximal fünf Stunden. Die im Preis enthaltenen Yogastunden finden im Klosterhotel statt, in einem Raum mit großen Fenstern und Blick über die Insel. Unterrichtet wird Nivata-Yoga (eine Mischung aus Hatha- und Kundalini-Yoga) von Christina Steiner oder Iyvengar-Yoga von Inga Rader.

Anbieter: Travel & Personality, Preis: ab 750 Euro/Person, inkl. sieben Übernachtungen mit Frühstück, fünf Yogaeinheiten à 45 Min., vier geführte Wanderungen, Transfer ab/zum Flughafen, Reisezeit: Reisebeginn möglich am 14. Februar, 11. April, 30. Mai, 5. September und 10. Oktober 2015.

Das Kloster Santuari de Sant Salvador, in der Nähe der Stadt Felanitx, wurde im 18. Jahrhundert auf den Überresten einer alten Kirche erbaut.

 

Ganz und gar gelassen

Im Yogahaus Samvit am bayerischen Schliersee beginnt der Tag mit Meditation, Yoga, Tiefenentspannung und Atemübungen. Das Ziel: mehr Entspanntheit und Gelassenheit.

 Ashram Yogahaus
Der Garten des Ashrams ist 6000 m² groß. Dank der Yoga-Plattform kann man im Yoga-Haus Samvit auch draußen üben.

Wer Yoga in einem Ashram, einem klosterähnlichen Meditationszentrum, praktizieren möchte, muss dafür nicht bis nach Indien reisen: Die Möglichkeit dazu gibt es auch am Schliersee, im Yogahaus Samvit. Dort wird Yoga 24 Stunden am Tag gelebt. Klassisches Hatha-Yoga und ein geregelter Tagesablauf sollen helfen, gelassener zu werden. Zum Pflichtprogramm gehören die Meditation um 7 Uhr morgens mit anschließendem Yoga, Tiefenentspannung und Atemübungen. Aber auch „Seva“, die freiwillige Mithilfe im Haus, ist in den Tagesablauf integriert. „Im Yoga hat es Tradition, sich dort einzubringen, wo man unterrichtet wird“, erklärt Bertram Mück, Yogalehrer und Gründer des Yogahauses.

Das Yogahaus liegt am Waldrand. Zum großen Garten gehört eine Yoga-Plattform, um im Freien Yoga zu praktizieren. In der wunderschönen Natur der bayerischen Voralpen lässt sich auch außerhalb des Yogaangebots Kraft tanken: Das Haus ist nur zehn Gehminuten vom Schliersee entfernt. Vor der Tür beginnen zahlreiche Fahrrad- und Wanderwege, auf denen sich die bayerischen Voralpen erkunden lassen.

Anbieter: Yogahaus Samvit, Preis: pro Person und Tag ab 59 Euro (Mehrbettzimmer), täglich zwei biologisch-vegetarische bzw. -vegane Mahlzeiten, zwei Yogastunden, zwei Meditationen mit Vortrag, Tee, Reisezeit: ganzjährig, empfohlen werden vier Tage Aufenthalt.

Im Ashram Yogahaus gibt es das ganze Jahr über Yoga-Unterricht. Wer mehr möchte, bucht eines der vielen Yoga-Seminare. Informationen auf der Seite: www.yogahaus.org

 

Spirituell am Meer

In der wunderbaren Natur der mecklenburgischen Küste erwartet die Teilnehmer philosophisch-spirituell orientiertes Yoga – Atmung und Asanas als Weg zur Selbstfindung.

Hotel Ginkgo Mare
Der Kursraum im Hotel ist hell und ruhig. Das Hotel Ginkgo Mare liegt nur wenige Minuten vom Ostseestrand entfernt.

Der Ostseestrand auf der einen Seite, der Darßwald auf der anderen – das Bio-Hotel Ginkgo Mare im Ostseebad Prerow liegt perfekt für alle, die Ruhe, Natur und Entspannung suchen und sich auf lange Spaziergänge am Strand freuen. Inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft lassen sich Adler und Hirsche in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die Sehnsucht nach Natur führte auch die beiden Hamburger Silke und Dirk Brügmann vor vielen Jahren an die mecklenburgische Küste. Die beiden Heilpraktiker führen das Ginkgo Mare, ein kleines Bio-Hotel mit umfangreichem alternativen Gesundheitsangebot, Massagen und Kosmetikanwendungen.

Während der Yoga-Woche geht es noch vor dem Frühstück nach draußen, um in der frischen Ostsee-Luft und der ruhigen Umgebung die ers-ten Atemübungen zu machen. Für die Yoga-Praxis steht ein heller, ruhiger Kursraum mit Bambusboden und breiter Fens-terfront zur Verfügung. Yoga-Lehrerin Gudrun Mülling unterrichtet philosophisch-spirituelles Yoga. Atmung und Bewegungen sieht sie als Hilfe auf dem Weg zu Selbsterkenntnis und Selbstfindung. Ihr Unterricht ist angelehnt an das klassische Hatha-Yoga, geübt wird ganz sanft, ohne Druck.

Anbieter: Bio-Hotel Ginkgo Mare, Preis: ab 700 Euro/Person, inkl. sechs Übernachtungen mit Bio-Frühstücksbuffet, fünf mal Yogastunden und fünfmal eineinhalb Stunden Atmung/Meditation, Reisezeit: 21. bis 27. Juni 2015.

Im Hotel Ginkgo Mare steht Gesundheit an erster Stelle. Neben Yoga und Tai Chi gibt es auch Angebote in Naturheilkunde und Lebensberatung.

 

Zusammen entspannen

Wander- oder Badeurlaub? Am liebsten beides! Und dazu noch Yoga. Und Abenteuer für die Kinder. Geht nicht? Geht doch! Auf der griechischen Insel Korfu kommen alle auf ihre Kosten.

Bucht Agios Georgios Pagi
Die Bucht Agios Georgios Pagi auf Korfu. Auf Korfu kann die ganze Familie zusammen entspannen.

Die Kinder bauen Sandburgen oder schnorcheln in einer der schönsten Badebuchten Korfus, nur zehn Gehminuten von der Unterkunft entfernt. Eine gute Gelegenheit für eine entspann-te Stunde Hatha-Yoga – entweder am Strand oder im Olivenhain. Für kleine Kinder kann in der Zeit eine Betreuung gebucht werden. Die Kinder wollen auch zum Yoga? Prima. Yoga-Lehrerin Catherine Sarikaya bietet auch Eltern-Kind-Yoga an. Bei der Mischung aus Hatha-Yoga, Kinderyoga und akrobatischem Yoga soll der Austausch zwischen Eltern und Kindern gefördert werden.  

Das Yoga-Angebot variiert nach Nachfrage und Buchungswoche. Für Mai und Juni 2015 sind vier Yoga-Einheiten als Inklusiv-Leistung geplant. Das Honigtal im Nordwesten Korfus ist mit seinen Eselspfaden zudem ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen an der Küste oder zu alten Bergdörfern, vorbei an Zypressen und wilden Kräutern. Für die Kinder gibt es eine Schatzsuche, Kochen mit dem Solarkocher oder eine Jong-lierwerkstatt. Nach dem Abendessen mit typisch griechischen Gerichten – Fisch, Fleisch oder vegetarisch –  klingt der Tag beim Lagerfeuer aus.

Anbieter: ReNatour, Preis: 1 Woche ab 345 Euro/erwachs. Person, inkl. sieben Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen, Kinder- und Jugendprogramm, geführter Wanderung, kleinem Griechisch-Sprachkurs für Erwachsene, Reisezeit: 9. Mai bis 24. Oktober 2015.

Drei Kilometer lang ist der Sandstrand in der Bucht Agios Georgios Pagi. Genügend Platz also für ausgedehnte Spaziergänge.

 

Intensivkurs in Indien

Die Reise führt in einen Ashram, am Fuße des Himalayas. Sie wird von einem indischen Yoga-Lehrer begleitet, der schon Hollywood-Stars wie Richard Gere unterrichtet hat.

Ashram am Fuße des Himalayas
Bunt und vielfältig: Gäste des Ashrams. Dem Himalaya so nah ím Ashram Anandlok.

Auftakt im trubeligen Delhi: Drei Tage bleiben die Reiseteilnehmer in der Elf-Millionen-Stadt. Sie übernachten im Gäste-haus buddhistischer Mönche und feiern ein Willkommensfest. Dann geht es mit dem Zug weiter zum Anandlok Ashram. Dieser liegt am Himalaya, beim Rajaji-Nationalpark, mit Blick auf den Fluss Ganges. Die Yoga-Hauptstadt Rishikesh ist nur eine halbe Stunde entfernt. Klar, dass ein Besuch dort auf dem Programm steht. Auch sonst ist viel Yoga angesagt: Fünf bis sechs Stunden täglich unterrichtet der indische Yogalehrer Ashwani Bhanot, der auf Hatha-, Ashtanga- und Kundalini-Yoga spezialisiert ist und schon Hollywood-Größen wie Richard Gere angeleitet hat sowie der deutsche Yogalehrer und Heilpraktiker Klaus Wendel, der sich auf Yoga-Therapie spezialisiert hat.

Der Anandlok Ashram ist ein zauberhafter Ort, um tief in die Welt des Yoga einzutauchen – allerdings nicht für Langschläfer. Der Tag startet um 6 Uhr mit Meditation und anschließenden Reinigungstechniken. Nach einer Teepause folgen Asanas und Atemübungen. Um 10 Uhr gibt es einen frühen Lunch. Am Nachmittag und Abend stehen Yoga-Philosophie, Yoga-Therapie und Yoga-Nidra (Tiefenentspannung) auf dem Programm – zwischendurch sind einige Stunden frei. Zeit, um etwa die wunderschöne Natur zu genießen.

Anbieter: Neue Wege, Preis: 2750 Euro/Person, inkl. 14 Übernachtungen mit Halbpension, Flug ab Frankfurt, Yogaunterricht und Ausflüge, Reisezeit: 27. März bis 11. April 2015 oder 30. Oktober bis 14. November 2015.

Der Yogalehrer Ashwani Bhanot spricht Hindu, Englisch und Deutsch. Mehr Informationen über ihn gibt es unter www.yogaomline.com

 

Urbanes Yoga

Dank des fünftägigen Angebots „All you can Yoga“ üben die Teilnehmer in Berlin mit hochkarätigen Lehrern. Um im Bio-Hotel im Szene-Bezirk Friedrichshain wieder Energie zu tanken.

Bio-Hotel im Szene-Bezirk Friedrichshain
Eines der Yoga-Studios in Berlin. Berlin ist die deutsche Yoga-Metropole. Die Auswahl hier ist riesig.

Wer sportliches Yoga mag, ist bei Nina Wehnert gut aufgehoben. Die Tänzerin und in New York ausgebildete Yogalehrerin unterrichtet den dynamischen Vinyasa-Stil. In ihrem dreitägigen Workshop geht es um innere Leichtigkeit, um ein Yoga, das dem eigenen Körper angemessen ist und auch darum, die Welt auf den Kopf zu stellen – mit Rückbeugen und einer Einführung in den Handstand. Neben der Yoga-Praxis werden auch die anatomischen Kenntnisse vertieft.

Berlin ist die Yoga-Stadt, die Szene ist vielfältig und quirlig. Alternativ zu Vinyasa im Studio Yoga Sky können im Rahmen des Yoga-Specials zum Beispiel auch Workshops mit Hot Yoga, Yin Yoga oder Element Yoga gebucht werden. Im Anschluss bleiben zwei Tage, um weitere Yoga-Studios kennenzulernen und die Stadt zu erkunden. Wer den Workshop in Berlin bucht, kann unter anderem im Bio-Hotel Almodóvar im Szenebezirk Friedrichshain neue Energie tanken – mit vegetarischer Bio-Küche und Wellnessbereich mit Sauna. Erstmals wird es 2015 auch Angebote in München geben, wo ebenfalls eine vielfältige und hochkarätige Yogaszene besteht.  

Anbieter: YogaTravel & Friends, Preis: ab 650 Euro/Person im Bio-Hotel Almodóvar in Berlin, inkl. vier Übernachtungen mit Frühstück, dreitägigem Yoga-Workshop mit insgesamt neun Stunden Yoga, zwei Tagen „All you can Yoga“ in drei Partnerstudios, Berlin Welcome Card für fünf Tage, Reisezeit: Juni-September, Termine unter www.yogatravel-friends.de.

 

Im Berliner Bio-Hotel Almodóvar ist vom Essen bis zur Einrichtung alles ökologisch. Mehr zur Philosophie des Hotels: www.almodovarhotel.de

 

Genießen in Andalusien

Viel Natur, Ruhe und Raum für mehr Achtsamkeit gegenüber sich selbst und seiner Umwelt. Die Genussreise nach Andalusien mit Ayurveda-Koch Volker Mehl ist wie eine Pausentaste.

Andalusien
Mit Volker Mehl nach Andalusien reisen. Das gemeinsame Kochen ayurvedischer Gerichte steht im Mittelpunkt.

Ein Retreat ist ein Rückzug aus der gewohnten Umgebung, eine spirituelle Ruhepause. Für sein Yoga-Retreat hat der bekannte Ayurveda-Koch und Yoga-Lehrer Volker Mehl eine Finca in Andalusien ausgesucht. Das Haus mit mehreren Appartements steht erhöht mitten in der Natur. Drumherum wachsen Orangen- und Eukalyptus-Bäume, in denen man den ganzen Tag den Wind rauschen hört. Die nächstgrößere Stadt, Conil, liegt etwa zehn Kilometer entfernt.

So entspannt wie der Ort, ist auch das Programm: Morgens um neun Uhr bietet Volker Mehl eine Session mit therapeutischem Yoga an, das auch für Einsteiger gut geeignet ist. Der Fokus liegt auf der korrekten Ausführung der Übungen und auf der Atmung. Wichtig ist ihm auch die Philosophie des Yogas sowie Achtsamkeit und Respekt. Täglich ab 16 Uhr gibt es einen gemeinsamen Kochkurs, bei dem das Abendessen zubereitet wird. Die Zutaten kauft der Koch, wann immer es geht, von Bauern aus der Umgebung. Daraus entstehen dann so wunderbare Gerichte wie süßer Dal aus gelben Linsen, frischen Feigen, getrockneten Früchten und Nüssen oder warmer Bohnensalat mit Brokkoli, Rosinen und Safranreis.

Anbieter: Volker Mehl, Preis: ab 799 Euro/Person, inkl. sieben Übernachtungen mit vegetarischer Ayurveda-Verpflegung, täglichem Koch- und Yogakurs, Reisezeit: 19. September bis 26. September 2015 oder 26. September bis 3. Oktober 2015.


Noch mehr Veranstaltungen und News von und mit dem Ayurveda-Koch Volker Mehl gibt es auf seiner Internetseite www.volker-mehl.de.

 

Bücher und Links

Der kleine Alltags-YogiIm praktischen Hosentaschenformat und damit ideal für unterwegs:
Trökes, Anna: Der kleine Alltags-Yogi, GU-Verlag 2014, 144 Seiten, 9,99 Euro

 

Yoga-Kalender 2015Nicht nur für Urlaubstermine: Carrasco, B. Feliz:
Yoga-Kalender 2015, Verlag Droemer Knaur, 336 Seiten, 12,99 Euro

 

www.travel-and-personality.de
Auf dem Programm stehen Erlebnisreisen sowie Weiterbildungsangebote, wie zum Beispiel  journalistisches Schreiben und Fotografieren.

www.renatour.de
Familien und Singles mit Kindern sind hier bestens aufgehoben. Liebevoll zusammengestellte und bezahlbare Angebote. Suchen Sie zum Beispiel nach Reisen mit Tieren oder am Wasser.   

www.neuewege.com
Yoga & Ayurveda sind das Spezialgebiet von Neue Wege. Auf der Suche nach der passenden Yoga-Reise kann man aus 15 verschiedenen Zielen in Europa und Asien wählen.

www.yogatravel-friends.de
Der Anbieter Yoga, Travel & Friends ist ein reines Frauenunternehmen. Als solches unterstützt es mit jeder gebuchten Reise ein Projekt für junge Mütter in Peru.

Yoga und bioNeu: yoga&bio

Noch mehr Wissenswertes zu Entspannungsübungen, Yoga und Ayurveda erfahren Sie in unserem neuen Magazin yoga&bio. Für 3,50 Euro jetzt in Ihrem Bio-Laden.

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'

ok...ich glaube jetzt muss ich langsam doch mal das mit dem Yoga probieren, wenn alle immer so davon schwärmen.

Danke für den finalen Anstoß
Lina

Es ist wirklich unglaublich, was ihr den Leserinnen und Lesern Tag für Tag bietet, damit sie eine detaillierte und neutrale Meinung zu Urlaubsorten bekommen!

Es ist wirklich viel Aufwand und Liebe zum Detail bekannt, mit so einer Eloquenz und Wortgewandtheit seine Reise den Leuten zu vermitteln! Weiter so! :-)

Nur die Angebot zu lesen, gibt einem schon Erholung pur.