Anzeige

Anzeige

Aus der Branche 12|2017

Auszeichnung

Aus der Branche – One World Award (© Rapunzel Naturkost GmbH)
Rapunzel und Ifoam haben zum fünften Mal den One World Award verliehen. (© Rapunzel Naturkost GmbH)

One World Award verliehen

Zum fünften Mal hat der Naturkost-Hersteller Rapunzel auf seinem Eine-Welt-Festival den One World Award (OWA) verliehen. Auf einer feierlichen Gala mit rund 700 Gästen wurden die fünf Preisträger in Legau im Allgäu ausgezeichnet. Gemeinsam mit Bundesentwicklungsminister Gerd Müller überreichte der Geschäftsführer von Rapunzel Joseph Wilhelm die Preise. Den OWA-Grand-Prix und ein Preisgeld in Höhe von 30 000 Euro teilten sich in diesem Jahr zwei Projekte. Zum einen der Ministerpräsident Shri Pawan Chamling aus Indien, der innerhalb von zwölf Jahren den Bundesstaat Sikkim gemeinsam mit 65 000 Bauern auf eine rein biologische Landwirtschaft umstellte. Zum anderen die United World Colleges (UWC) aus Freiburg in Deutschland und Pune in Indien, die sozial und nachhaltig orientierte Bildungsangebote organisieren. Die äthiopischen Wissenschaftler und Umwelt­aktivisten Sue Edwards und Tewolde Berhan Begre Egziabher wurden mit dem Lifetime Achievement Award für ihr Lebenswerk geehrt. Ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5000 Euro sowie eine OWA-Medaille gingen an: Professor Amin Babayev aus Aserbaidschan, Nasser Abufarha aus Palästina und Martha-Jean Shamiso Mungwashu aus Simbabwe. Der von Rapunzel und Ifoam – Organics International vergebene Preis wird alle drei Jahre verliehen. md
www.one-world-award.de


Schülerwettbewerb

Wo kommt die Milch her?

Milch, Kakao, Butter oder Käse – es gibt mehrere Hundert verschiedene Milch­produkte im Supermarkt. Aber nur wenige Kinder und Jugendliche wissen, wo die Milch eigentlich herkommt. Darum dreht sich bei dem bundesweiten Schülerwettbewerb „Echt Kuh-l!“ im Schuljahr 2017/2018 alles um das Thema Milch. Unter dem Motto „Vom Gras ins Glas“ sollen Kinder und Jugendliche herausfinden, wie und wo die Milchtiere leben, was mit der Milch passiert und welche Produkte aus ihr hergestellt werden. Zu gewinnen gibt’s unter anderem eine mehrtägige Berlin-Reise, Tagesausflüge, Geldpreise sowie die Trophäe „Kuh-le Kuh“ in Gold, Silber und Bronze. Bewerben können sich alle Schüler von Klasse 3 bis 10 aller Schulformen – sowohl als komplette Klasse, kleine Gruppe oder auch als Solist. Einsendeschluss ist der 31. März 2018. md
www.echtkuh-l.de


Weinverkostung (© Clipdealer)Verkostung

Bio-Weine prämiert

Bereits zum 21. Mal hat der Bundesverband Ökologischer Weinbau Ecovin die besten Bio-Weine des Jahres gesucht. 147 Siegerweine wurden bei der „Ecowinner-Verkostung“ des größten deutschen Anbauverbands für Bio-Winzer gekürt. Erstmals waren in diesem Jahr nicht nur die Gewächse der Ecovin-Mitglieder zugelassen, sondern sämtliche deutschen Bio-Weine. Dementsprechend stieg die Zahl der zu prämierenden Weine auf die Rekordzahl von 620. Die 50 Jurymitglieder wählten daraus die besten Bio-Weine aus. Alle Siegerweine des Jahres 2017 sowie weitere Informationen zu den prämierten Weinen im Internet unter: www.ecowinner.de


Kurz notiert

*** Mit einer Spende von 5000 Euro hat der Ökohaus-Pionier Baufritz das gemeinnützige Netzwerk Weitblick unterstützt. Die Organisation schult angehende und berufstätige Journalisten sowie Medienschaffende zum Querschnittsthema Nachhaltigkeit. www.baufritz.de *** Unter dem Titel „Die ganze Palette – Biologische Vielfalt als Stärke der ökologischen Landwirtschaft“ widmet sich die 25. Witzenhäuser Konferenz dem Rückgang der Biodiversität. Die Tagung findet vom 5. bis zum 9. Dezember im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel in Witzenhausen statt. Informationen zum Programm und zur Anmeldung online unter: www.konferenz-witzenhausen.de ***

Erschienen in Ausgabe 12/2017
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'