Anzeige

Anzeige

„Wir setzen zum Süßen auf Honig und Dicksäfte“

Eike MehlhopBeim Honigspezialisten aus Niedersachsen ist Zucker die Ausnahme. „Sortimentsübergreifend bleiben wir unserer Linie treu und verwenden zum Großteil alternative Süßungsmittel“ sagt Eike Mehlhop, der bei Allos das Marketing leitet.

„Wir setzen zum Süßen auf Honig und Dicksäfte“

Als Allos gegründet wurde, gab es im Bio-Laden noch keinen Zucker. Gesüßt wurde, wenn überhaupt, mit Honig. Später brachte Allos-Gründer Walter Lang Agavensirup aus Mexiko als neues Süßungsmittel nach Deutschland. Rohrohrzucker schloss Allos lange aus. Doch die Kunden gewöhnten sich im Laufe der Jahre an den Geschmack und die Textur zuckergesüßter Kekse, während die Honigkekse von Allos mürber waren.

„Wir konnten diese Entwicklung nicht ignorieren und verwenden heute zumeist eine Mischung aus hochwertigen, naturbelassenen alternativen Süßungsmitteln und Rohrohrzucker, um den Keksen einen angenehmen Biss zu geben“, erklärt Eike Mehlhop. Auch Getreidesirup verwendet Allos wegen dessen aufwendigem Verarbeitungsprozess nur im Notfall. Mehlhop ist überzeugt: „Es macht einen Unterschied, ob man ein hochverarbeitetes Süßungsmittel mit leeren Kalorien isst oder ein weitgehend naturbelassenes wie Honig oder einen Pflanzendicksaft, der lediglich eingekocht wird. Da haben Sie ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Bei den leeren Kalorien nicht.“.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'