Anzeige

Anzeige

Ein Fest für Bio-Läden

206 Läden wurden bei der Schrot&Korn-Preisverleihung als die besten Bio-Läden Deutschlands ausgezeichnet. Es gab Urkunden, Ähren und viele anerkennende Worte. // Manfred Loosen

Die Besten Bio-Läden 2012 E s wird oft viel Mist für teures Geld verkauft“, sagte Andreas Hoppe anlässlich der Preisverleihung auf der BioFach in Nürnberg. Doch in den Bio-Läden, denen der Schauspieler und Buchautor Urkunden und Schrot&Korn-Sieger-Ähren überreichte, sei dies eindeutig nicht der Fall. Auch die alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva lobte die gut 300 anwesenden Ladenbesitzer und Mitarbeiter: „Sie sorgen dafür, dass gesunde, faire, nachhaltige Produkte in Deutschland verkauft werden.“ Dadurch sei es möglich, dass Menschen in den Entwicklungsländern – zum Beispiel in ihrer indischen Heimat – von ihrer Arbeit leben könnten und nicht ausgebeutet würden. Das sei in der konventionellen Landwirtschaft ganz anders. So hätten sich schon mehr als 200 000 indische Baumwoll-Bauern getötet, weil sie durch die Gentechnik in die Armut getrieben worden seien. Vandana Shiva bedankte sich auch bei Schrot&Korn: „Dieses Magazin ist eine wichtige Speerspitze gegen die Gentechnik“.

Die Besten Bio-Läden 2012

Nach dem offiziellen Teil genossen die Gäste – Preisträger, Hersteller und Mitarbeiter von Öko-Verbänden – leckeres Bio-Fingerfood und stießen mit einem Glas Sekt auf die Gewinner an. Eindrücke von der Veranstaltung gibt ein Kurzfilm.

Die Feier ermöglicht haben über 43 000 Schrot&Korn-Leser. Sie hatten 2011 im Rahmen der Aktion „Die besten Bio-Läden Deutschlands“ ihre Läden bewertet.

Die Besten Bio-Läden 2012

Die Besten Bio-Läden 2012

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'