Anzeige

Anzeige

Abschied von der Glühbirne

Konventionelle Glüh- und Halogenbirnen werden in der Europäischen Union (EU) ab September 2009 verboten. Die EU hat ein mehrstufiges Ausstiegsszenario vorgelegt.

Eu-Plan für Energiesparlampen

Die Verordnung betrifft ab 01. 09. 2009 die üblichen Birnen mit großem und kleinem Schraubsockel (E27/E14) ab 100 Watt. Bis 2016 folgen die anderen Birnentypen (siehe Grafik unten). Bereits gekaufte Birnen dürfen aufgebraucht und Lagerbestände abverkauft werden. Mit einem Sparpotenzial von bis zu 80 Prozent gegenüber konventionellen Lampen, rechnet sich das Umstellen auf Energiesparleuchten laut den verantwortlichen Experten auch für Verbraucher. Der Ersatz von zehn 60-Watt-Birnen durch Energiesparlampen mit je 11 Watt spare fast 90 Euro Stromkosten pro Jahr.

Die Verordnung zur Umstellung auf Energiesparlampen wird nach Angaben der EU-Kommission zu jährlichen Energieeinsparungen von nahezu 40 Terawattstunden führen (entspricht rund 11 Millionen europäischen Haushalten beziehungsweise der jährlichen Leistung von zehn 500-Megawatt-Kraftwerken). Weiterer Effekt: Die CO2-Emissionen werden sich um jährlich 15 Millionen Tonnen verringern. ml

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar
schmitt anneli
Den Artikel in diese Rübrik zu setzen finde ich total daneben. Erstens sind ESL.nicht klimafreundlich, zwitens sind sie gesundheitsgefährdend.
Stefanie
Ich bin entsetzt. man kann doch nicht ernsthaft behaupten, dass der ESL- Zwang was Gutes ist. Eher Gesundheitsgefährdend und unverantwortlich!

szmtag