Anzeige

Anzeige

Erfolgsgeschichte Bio-Brotbox

Die Sommerferien haben gerade erst begonnen, da denken die Organisatoren der Bio-Brotbox-Aktionen schon wieder an den nächsten Schulbeginn.

Bio-Brotbox Plakat

Rund 200 000 wiederverwendbare Frühstücksboxen sol-len in diesem Jahr von freiwilligen Helfern für die Erstklässler gepackt werden. Gefüllt sind sie mit allem, was stark macht und gesund ist: Vollkornbrot, Brotaufstrich und frische Äpfel oder Möhren. Anliegen der Aktion, die vor sechs Jahren mit 25 000 Brotboxen startete, ist ein gesundes Frühstück, das den Kindern den Wert und den Ursprung der Lebensmittel nahebringt. Inzwischen hat sich die Bio-Brotbox zu einer einmaligen Erfolgsstory entwickelt – in fünfzehn Bundesländern werden einzelne Initiativen in Dörfern, Klein- und Großstädten von ehrenamtlichen Akteuren getragen, in vier Bundes- ländern sogar flächendeckend. Ernährungsbe­rater, Vollkornbäckereien, Biobauern und viele mehr unterstützen die Aktion, der sich erstmals auch ganz Thüringen und eine Gemeinde im Saarland ange­schlossen haben. Seit vergan-genem Jahr sorgt die Gemeinnützige Bio-Brotbox GmbH für bessere Vernetzung.

Interessierte finden Rat unter: www.bio-brotbox.de sk

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'