Anzeige

Anzeige

Prima Klima im Schuh

Wolf Hardt würde am liebsten nur pflanzengegerbte Lederschuhe verkaufen. Doch die Kunden dafür sind rar.

Nicht nur die Ökologie spricht für pflanzengegerbtes Leder. „Das Fußklima ist wesentlich besser. Wer einmal pflanzengegerbte Schuhe getragen hat, ist begeistert.“ Wolf Hardt vertreibt die beiden Marken Grand Step und Inuits, zwei der wenigen Firmen, die Modelle anbieten, bei denen Oberleder und Innenfutter pflanzengegerbt sind. „Die Produktion ist ebenso modern wie bei herkömmlichen Schuhen. Nur darf man pflanzlich gegerbtes Leder nicht so heiß verarbeiten wie chromgegerbtes. Man muss die Maschinen anpassen. Daran scheitern viele Hersteller.“

Grand Step

Wichtig ist Wolf Hardt, dass die Schuhmodelle attraktiv sind, denn „das ist der wichtigste Kaufimpuls“. Am liebsten würde er ausschließlich pflanzlich gegerbte Lederschuhe verkaufen. Doch die Kunden dafür sind rar. Menschen mit Chromallergie suchen gezielt nach solchen Schuhen.

Andere müssen leider erst mühsam überzeugt werden. Wolf Hardt verkauft als Vorstand des Versenders ZHEF AG (Zeigt her Eure Füße) fast 100 000 Paar im Jahr. Neben den pflanzlich gegerbten auch chromgegerbte. „Für alle gilt, dass bei der Herstellung umweltgerechte Aspekte eingehalten wurden und im fertigen Produkt keine Schadstoffe enthalten sind. Unaufgefordert erhalten wir beim Leder zwar keine Analysen. Allerdings geben es uns die Hersteller schriftlich, dass die Schuhe keine unzulässigen Kontaminierungen aufweisen. Dies gilt auch für potenziell giftige Farbstoffe.“

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar
Jan Diederich
www.schuh-bertl.de aus München hat jetzt auch 2 Modelle im Sortiment aus rein pflanzlich gegerbtem Leder. Und bei www.wildfangdesign.de gibt es Lederbekleidung nach Maß ausschließlich aus rein pflanzlichem Leder!

szmtag