Anzeige

Anzeige

An:

Schreiben Sie an Landwirtschaftsminister Horst Seehofer

„Das Gentechnikgesetz wird novelliert. Die Regelungen sollen so ausgestaltet werden, dass sie Forschung und Anwendung in Deutschland befördern.“ So steht es im Koalitionsvertrag von Union und SPD und der zuständige Landwirtschaftsminister Horst Seehofer macht damit ernst. Seine erste Amtshandlung war die Zulassung von drei Gen-Mais-Sorten für den kommerziellen Anbau. Mitte Februar hat der Bundestag eine erste Änderung des Gentechnikgesetzes verabschiedet. Sie erlaubt es Behörden zukünftig, Gentechnik-Skandale zu vertuschen.

Im Frühjahr steht die große Novelle des Gentechnikrechts auf der Tagesordnung. Der Landwirtschaftsminister will die Haftungsregeln so ändern, dass die Gen-Pflanzen anbauenden Bauern kein unkalkulierbares Risiko mehr eingehen. Damit und mit konkreten Bestimmungen, etwa für den Abstand zwischen Gen-Äckern und herkömmlichen Feldern, will Seehofer den Anbau von genmanipulierten Pflanzen voranbringen.

Angesichts dieser Pläne ist es wichtig, dass Sie als ökologisch interessierter Verbraucher „Ihrem“ Minister klar machen, was Sie zukünftig essen wollen und welche Politik Sie von ihm erwarten. Der E-Mail-Entwurf soll Ihnen dabei helfen: Natürlich können Sie gerne weitere Argumente hinzufügen.

An:
Horst Seehofer
Von:
Ihre E-Mail-Adresse
Subject:

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Thomas Friedrich
Passend zum Thema:

Der Film

"The Corporation"

Mit Michael Moore

Gewinner von 22 Internationalen Preisen

Gewinner von 9 Puplikumspreisen

„Einer der Dokumentarfilme aus 100 Jahren, die man gesehen haben muß.“ - Seattle Times

The Corporation ist bei www.zweitausendundeins.de mit deutschem Untertitel erhältlich

oder das Buch:

Crimes Against Nature -

How George Bush and His Corporate Pals Are

Plundering the Country and Hijacking Our Democracy”

-Robert F.Kennedy Jr., dem Sohn des früheren Präsidenten der U.S.A.
wolfgang hassler
"wir" müssen dringend etwas unternehmen !!

Jemand wie z.B.

"naturkost" ist dazu geeignet, die

Aufrufe zu steuern. Weiter so !
Sabrina
Eine sehr tolle Idee. Einzelne können sehr viel tun, wenn sie sich zusammenschließen! Wie hier, mit dieser Postkarte an Herrn Seehofer.
gabi zink
leider habe ich den artikel nicht gelesen aber die aktion herrn seehofer zu schreiben finde ich gut. Bin gespannt wie es mit dem thema genfood weitergeht.



gabi
Jürgen Reuß
Wir wollen keine Gentechnik !!!

Wir Menschen sind Teil der Schöpfung.

Wir sollten uns nicht als Herrn der Schöpfung aufspielen.

Wehren wir uns gegen diese Ego-Spielchen.

Kein Profit für wenige.
Tania M
Gute Sache !
monika helm
genfood=das wahre junk-food.

seehofer=nicht mein minister,die nachfolgenden generationen haben den nicht verdient!

also:nicht jammern-zeigen wir ihm ,wo der hase lang zu gehen hat:DURCH UNSERE KAUFENTSCHEIDUNGEN!
Katja
Hoffentlich kommt Herr Seehofer noch zur Besinnung.



Der ökologische Kollateralschaden ist einfach nicht abzusehen und wahrscheinlich im Laufe der Jahre rießengroß.

Ganz zum Schluss leidet der Mensch.
HK
Wichtig!!!!
Frank Lotz
Es ist wichtig Farbe zu bekennen und die Intelligenz und perfekte Struktur von Mutter Natur zu schützen! Währet den Anfängen!

Frank Lotz

Vedischer Ernährungsexperte & Bestseller Autor
Kathrin
Ich denke: höchste Priorität!!!!

Die Schäden insgesamt die schon entstanden sind, sind groß genug und damit haben wir genug zu tun.

Es wäre genial, wenn alle Menschen begreifen würden, dass man Geld nicht essen kann und wir haben nun mal nur diese eine Erde ....
Walter Gebhart
der Artikel war sehr nützlich für mich weil ich das alles nicht wusste und es mich damit bestätigt aufzupassen was in meinen Warenkorb hineinkommt
Ulli
Eine unterstützenswerte Aktion - hoffentlich beteiligen sich sehr viele, so daß auch in Deutschland die Bürger wieder was bewegen können und nicht nur die Großkonzerne uns und den Politikern Vorgaben machen!
Uli
Ich bin zutiefst enttäuscht und stocksauer, dass sich Horst Seehofer überhaupt die Frage stellen muss. Gentechnik ja oder nein. Weiss er denn nicht das Geld nicht alles ist??!! oder warum lässt er sich in so was reinziehen??!!
Traudy Ettle
Superaktion!!!!



Bin entsetzt über Seehofers Einstellung und Entscheidungen.



...denn sie wissen nicht was sie tun!!!
Wolfgang
Die Öko-Landbau- Produkte müssen verbessert werden. Ich fordere eine ökologisch orientierte Gentechnik.
Müller Jürgen
Kaum im Amt und schon den Lobbyisten erlegen.

Ich hätte mehr Widerstand von Herrn Seehofer erwartet.
katharina
Ich wünschte, wir hätten die gleichen Abstimmungsrechte wie in der Schweiz. Ich bin sicher, dass mindestens 80 % der Deutschen gegen den Anbau und die Verwendung von gentechnisch veränderten Pflanzen sind.
Volker Pottmann
Die Aktion, unseren zuständigen Minister anzuschreiben ist gut, aber nicht genug. Wir müssen andere Politiker ebenfalls davon in Kentnis setzen, dass wir das so nicht hinnehmen. Hat jemand Adressen? Bin für jede Information dankbar.

vpottmann@t-online.de
Michael Peters
Jede Aktion ist wichtig, die Aufmerksamkeit erzeugt. Jeder "normale" Mensch schüttet bessere Wirkstoffe in sein Auto als in seinen Körper. Leider reagiert der menschlische Organismus erst sehr viel später auf die Untaten, die man sich selbst antut. Ich würde mich über mehr Wahrheit und weniger Politik auf der Welt freuen. Volksabstimmungen wären meines Erachtens sehr angebracht. Einen genfreien Rutsch ins neue Jahr. :-)) Michael
Andrea Schulte
Wir müßen die Intelligenz von Mutter Natur und Ihre perfekten "Codes" (DNA) schützen und bewahren und somit den modernen "Frankensteins" die Grenzen aufzeigen und die Welt vor deren Einflüßen schützen!

Mit freundlichen Grüßen

A. Schulte

Dipl. Betriebswirtin
Simone Scherschel
Vielen Dank für die hervorragende Vorarbeit !!
Matthias von Herrmann
Super Aktion! Leider fehlt der forward auf die Haupt-Seite zurück nach erfolgreichem Verschicken der mail.
Heinz
Nun muss der Verbraucher um sein Recht kämpfen. Sollte jeder mitmachen!
Mudita I. Häusler
Schade, daß es nötig ist, gegen die "Profiteure" für das Natürliche zu kämpfen. Nicht nur Horst Seehofer, sondern auch alle anderen Minister und Abgeordneten sollten wissen, dass eine große Mehrheit der Bevölkerung gegen genveränderte Lebensmittel und deren Anbau ist!!!
Simone Feuerbach
Ich finde es immer wieder traurig, daß solche Aktionen überhaupt erst nötig werden. Jedem Menschen, der nachdenkt, sollten die Risiken zu unberrechenbar erscheinen. Aber natürlich ist es gut, daß dann solche Protest-Mails und Karten organisiert werden. Alleine sind die meisten Menschen (ich auch ;-)) ja viel zu träge.
ich
Jeder sollte hier mitmachen! "Der Verbraucher hat die Macht"
serap
Wenn wir uns nicht wehren, dann tut sich auch nix!

Wieso kaufen die Menschen immer noch billig Zeug ein??? Sind die so naiv? Fragen die sich nicht wie dass Alles gezüchtet wird? Wir machen unsere Natur und die Menscheit kaputt!!
bineschnute
Sehr gute Aktion !
Simon Steiner
Gut so! Sollte noch stärker propagiert werden die Aktion.
Helga
Ich finde den Artikel sehr wichtig. Jeder verantwortungsvolle Mensch sollte bei dieser Aktion mitmachen.
Katja Lahrmann
Hoffentlich wird es nützen, da hilft ja nicht einmal ans auswandern zu denken.

Also weiter so!
Schäfer Markus
Wenn man sich einmal mit der Materie befasst sollte man unbedingt die Bücher vom Agrar-Rebellen Sepp Holzer lesen, erschienen im stockerverlag. Dann wird einem der Irrsinn der Agro-, PetroChemie- u. Pharmakonzerne erst so richtig bewust. Es wird Zeit dass die Menschen dieser Erde dem Einhalt gebieten und sich wehren gegen diesen Wahnsinn und die Diktatur der Konzerne, Manager und Marionettenpolitiker.
H. Niemann
In allen Bioläden sollten Unterschriftenlisten ausgelegt werden - von mir aus auch mehrere. -- Also eine für Seehofer, eine für www.genug-wto.de, eine für den EU-Kommissar Kyprianou (www.keine-gentechnik.de) und was es sonst noch so an Aktionen gibt... -- Ich würde jedem dazu raten bei allen Aktionen mitzumachen und auch Freunde aufzufordern!
Marita
Wir brauchen keine Gen-Technik! Die Pestizide etc. reichen schon aus, um der Natur und dem Menschen(der ja ein Teil der Natur ist) große gesundheitliche und kaum mehr zu überblickende Schwierigkeiten zu bereiten!!!
Joe
Er ist gut und sollte helfen aber er sollte noch intensiver und evtl. agressiver geschrieben werden.
Angie
Eure Aktion finde ich sehr gut! Nun denkt auch der Babykosthersteller Hipp an Verlagerung seiner Anbaugebiete nach Österreich nach...
Katrin
Macht weiter so! Ich bewundere euer Engagement! Ich unterstütze euch mit jedem Einkauf!
maxl
wahrscheinlich lässt es sich nicht verhindern...Kapital bestimmt unser Leben!!aber wir müssen auf eine eindeutige Kennzeichnung hinwirken, auch wenn es nur in Zusatzstoffe ist.Was nützt beim Brot "Genfrei" wenn es der Kümmel ist.!!!
Christine Fuhrmannek
Ich finde die Idee super,je mehr leute an ihn schreiben,desto größer die Chance,dass er etwas tut.
Kirsten
Klasse Aktion! Vielen Dank Schrot & Korn Team! Nur so erreicht man viele Menschen und Herr Seehofer wird "hoffentlich" wach!


Mirjam
Toll, daß sich hier mal jemand aktiv gegen Gentechnik einsetzt! Obwohl eigentlich kaum jemand Gentechnik in seinem Essen möchte, auch nicht in Milch, Fleisch und Eiern, wo es ja nicht mal erwähnt werden muß, scheint das unseren Politikern ja ziemlich egal zu sein.
inge wütschner
Super Idee nur wird in unserer Diktatur der Verbraucher mal wieder übergangen
Ingo F. Rittmeyer
Herzlichen Dank an die Redaktion für diese Initiative! Ich rege an, daß jeder Leser über diese Initiative hinaus eine Mail mit eigenen Worten an Horst Seehofer schreibt und jede Person in seinem Bekanntenkreis ebensfalls dazu anregt. In diesem Schneeball-Effekt müßten die Anti-Bio-Attaken des Ministers ersticken, so daß er hilfesuchend ruft: "Wir brauchen mehr Bio, aber gentechnikfrei!"
Martina
Kompliment an die Initiatoren!

Ich habe sofort mitgemacht und hoffe, dass noch viele andere es ebenfalls tun! GVO - NEIN DANKE!

LG :-)
melanie
echt super sache, hab auch direkt mitgemacht!
Horst Behringer
gute Initiative
thiemo
gute sache, hab mich auch gleich angeschlossen!
Marco
Echt super!
Uwe
Gute Aktion! Schön wenn sich noch viele anschließen und vor allem ersteinmal von dieser Site wissen.
Horst Merz
Ausgezeichnete Aktion, man sollte dies auch auf andere Bereiche/Probleme ausdehnen und damit unseren Damen und Herren Politikern zwangsweise Volksentscheide vorlegen. Damit sie nicht über unsere Köpfe hinweg selbstherrlich Entscheidungen treffen können.
J. Weiher
Sehr schön, hoffentlich machen noch mehr Leute mit! Wieso sollen wir neuerdings für die Politik Versuchskaninchen spielen? Wollen die

uns ausrotten? Ja prima, dann haben die ja gleich 3 Fliegen mit einer Klappe: Gentechnik

erprobt, Versuchspersonen hinüber, Arbeitslosenzahl gesunken, Gesundheits-u. Sozialkasse reformiert.

Prima, merkt es denn keiner, das ist ja schlimmer wie im 3.Reich!!!
Aggi
habe kein Intresse an nicht ausreichend erforschter Technologie, die in diesem Fall, auch dann noch der Steuerzahler zu 50% zahlen soll. Ausserdem bin ich völlig dagegen, weil mit dieser Einbringung, die normale Natur unwiederbriglich verloren geht. Wer so etwas unterstützt hat ja sein ersten Sargnagel schon selbst geschlagen !!!
Gockeln, Ingeborg-Angela
Wenn wir uns eine Vielfalt in jeglicher Hinsicht erhalten wollen, darf die Gentechnik keinen Vorrang bekommen. Wer zudem den Dokumentarfilm "Leben außer Kontrolle" gesehen hat, muss sich gegen Gentechnik aussprechen.

BUND-Kreisgruppe Höxter
Astrid
Ich halte es für ungeheuer wichtig, daß jeder von uns etwas für die Zukunft unserer Kinder und natürlich auch für unser eigenes Wohlbefinden tut! Ich möchte nicht schweigen wenn es darum geht, Politiker auf eine schlechte Zunkunftpolitik hinzuweisen. Danke, daß Ihr mich aufmerksam gemacht habt. Ich versuche mich dafür einzusetzen, soviel ich kann!
Erika Bursch
Mehr von solchen Aktionen!!!

Auch viele andere Nahrungsmittel-, Kosmetik- und Medikamentenherstellerhersteller füllen sich auf Kosten unserer Gesundheit die Konten. Der nicht informierte Mensch bleibt auf der Strecke, die Allgemeinheit zahlt nachher die Zeche!

Jeder Mensch ist gefordert sich zu informieren und unseren zerbrechlichen Planeten Erde vor solcher Profitgier zu schützen.

Zitat Dr. Bruker: "Essen und trinken Sie nichts, wofür Werbung gemacht wird!"
Susanne
Ich bin sehr dankbar,

dass es Organisationen gibt, die für den verantwortlichen Umgang mit den Ressourcen unserer Mutter Erde eintreten,

und dem ökologisch bewussten Mensch die Möglichkeit bieten sich Gehör zu verschaffen.

Ich wünsche mir, dass das Bewusstsein der Menschen durch breite Öffentlichkeitsarbeit bzw. Aufklärung wächst.
Annette Jürgens
Ich bin dabei-und freue mich wenn noch viele viele andere mitmachen!
Carmen Mc Closkey
Gentechnisch veränderte Organismen, egal welcher Art, müssen verhindert werden, da unverantwortlich (niemand kann im voraus Wirkung, Wechselwirkung etc. vorhersehen)!
Ursula Radler
Ich bin sehr glücklich darüber, dass diese Initiative gestartet wurde. Von Herrn Seehofer bin ich maßlos enttäuscht. Gerade von ihm hätte ich Maßnahmen erwartet welche den Biobauern zugute kommen und den Einsatz von Gentechnik erschweren - oder noch besser - unmöglich machen.

Wie heißt es doch: "Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geliehen".
Melanie Hillbrecht
Gentechnik Nein Danke! Die Natur ist perfekt aber der Mensch nicht.

Das wusste schon Goethe 1829:

Ich war öfters mit der Natur im Streite, aber ich habe immer damit geendet sie um Pardon zu bitten. Wenn ich mit einem Menschen disputiere, so bin ich niemals ganz sicher, wer von uns beiden Recht hat, aber im Streite mit der Natur weiß ich von vorneherein, das sie es ist, die Recht hat!" Goethe"

Denn wenn der Mensch das noch büsen muß was er bisher der Natur angetan hat, dann geht es der Menschheit noch schlecht!


hartmut reuter, projekt klangbus
mit goethe hab ichs sowieso
Birgit Dieler
Das Risiko durch gentechnischveränderte Nahrung ist nicht abzuschätzen - aus Profitgier die Gesundheit aller aufs Spiel zu setzen ist unverantwortlich!
Sonja Lenort
Sind unsere Politiker wirklich so blind oder lassen Sie sich kaufen!!! Wir wissen doch genau durch gute Presseberichte was das für einen Schaden anrichten kann.Ich meine wir sollten nicht soo sehr in die Natur eingreifen den besten Beweiß haben wir mit BSE einen Pflanzenfresser Fleischreste zu verfüttern. Wir dürfen unsere Verantwortung gegenüber unserer Kinder und Kindes Kinder nicht vernachlässigen.WIR SIND DIE VERÄNDERUNG DIE WIR UNS FÜR DIESE WELT WÜNSCHEN "Mahatma Gandhi"Wir sind was wir Tun mit unseren täglichen kleinen Handlungen können wir die Welt verändern.
Siegfried Lange
Die Aktion ist äußerst wichtig und wird hoffentlich ihre Wirkung nicht verfehlen.

Ich habe Herrn Seehofer geschrieben, weil ich sein Vorhaben für vollkommen verantwortungslos gegenüber der derzeitigen und zukünftigen Bevölkerung halte.


moni
natürlich war der Artikel nützlich.

Hoffentlich bekommt Herr Seehofer viele dieser Art.
Monika Fritz
Vielen Dank für die Initiative; auch die "meines" Biobauers, Herrn Deiters aus Gelsenkirchen, der mir die e-mail zugeschickt hat.
Ulrich Dienemann
Ich finde es sehr gut, Wenn solche E-Mail-Aktionen von Menschen die sich auf diesem Gebiet auskennen vorbereitet werden. Wie man auch bei Greenpeace erleben kann haben sie immer wieder eine positive Wirkung.

Bei den vielen negativen Nachrichten die uns täglich erreichen, habe ich oft das Gefühl schreiben zu müssen, was aber jedes mal einen sehr großen Zeitaufwand bedeutet und daher nur selten möglich ist.

Ulrich Dienemann
Ulrich Dienemann
Ich finde es sehr gut, Wenn solche E-Mail-Aktionen von Menschen die sich auf diesem Gebiet auskennen vorbereitet werden. Wie man auch bei Greenpeace erleben kann haben sie immer wieder eine positive Wirkung.

Bei den vielen negativen Nachrichten die uns täglich erreichen, habe ich oft das Gefühl schreiben zu müssen, was aber jedes mal einen sehr großen Zeitaufwand bedeutet und daher nur selten möglich ist.

Ulrich Dienemann
Erdi
Dem kann ich mich nur anschließen!