Anzeige

Anzeige

spezial: Bin ich dick?

Übergewichtig…

soll mittlerweile jeder Zweite sein, behauptet die Weltgesundheitsorganisation WHO. Doch wie kommt sie zu dieser Einschätzung? Ganz einfach: Die WHO hat ein neu definiertes Maßband angelegt - mit Hilfe der Pharmaindustrie, die davon profitiert. Ob wir wirklich zu dick sind, klärt dieses Spezial.

Jeder Zweite soll mittlerweile zu viel auf die Waage bringen. Woher kommt diese Einschätzung?

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Kilian Dreißig
Sehr interessantes Spezial!
Heike Bucklewski
In dem Artikel wird sehr gut wiedergegeben, wie es die Pharma immer wieder in allen Gesundheitsbereichen schafft einzugreifen und auch zu manipulieren.



Was ich nicht so gut finde ist die Tatsache, das wieder nur in Kalorien gemessen wird. Wobei Kalorienzählen so die schlechteste Methode ist um wirklich abzunehmen. Selbst in wissentschaftlichen Tests wurde belegt, wer sich immer an eine bestimmte Kalorienzahl hält, nimmt auf Dauer zu. Da hilft dann auch kein Sport mehr. Es kommt nämlich immer darauf an woher die "Kalorien" kommen. Unsere Ernährungspyramide hat einen falschen Schwerpunkt. Diese Pyramide sollte auf Obst u. Gemüse gebaut sein, dann Fisch, Fleisch, Käse, Milchprodukte, und dann erst Nudeln, Reis, Brot.


Angelika Franz
Dieser Artikel ist überaus wichtig als Gegengewicht gegen die übliche Propaganda, die schon Kinder ergreift und manche in die Magersucht treibt.
Christine
Echt guter Artikel!!!

Man sollte differenzieren ob das Gewicht von Muskeln oder wirklich Fett kommt. Es ist nun mal genetisch bedingt wieviel Muskelmasse der Körper bildet. Dies ist bei Männer und Frauen so! Allso lasst euch nicht von eurer Waage deprimieren ;-)