Anzeige

Anzeige

Was grüne Hotels auszeichnet

Grüne Hotels (© www.guenterstandl.de)
(© www.guenterstandl.de)

URLAUB Umweltzeichen für Unterkünfte gibt es viele. Doch kann man dort auch mit ruhigem Öko-Gewissen schlafen? Wir stellen Ihnen einige dieser Siegel vor. // Leo Frühschütz

Darf’s auch im Urlaub ein bisschen nachhaltig und öko sein? Vielleicht sogar ein bisschen mehr? Kein Problem! Nachhaltigkeit spielt in Hotels eine immer größere Rolle. Damit die potenziellen Übernachtungsgäste das erkennen, lassen sie sich mit Siegeln und Umweltzeichen zertifizieren. Da gibt es grüne Schlüssel und blaue Schwalben, Steinböcke und Umweltblumen. Europaweit zählte Eric Losang von der Universität Leipzig schon im Jahr 2000 rund 50 verschiedene Umweltzertifikate für Hotels, Campingplätze und andere Urlaubsziele. Weltweit soll es sogar an die 400 geben.

Wer seinen Urlaub umweltverträglich und ressourcenschonend verbringen möchte, sollte sich deswegen zunächst fragen: Was ist mir wichtig? Bio-Essen, klimaschonendes Heizen mit Holzhackschnitzel oder ein baubiologisch einwandfreies Zimmer? Denn so reichlich die Anzahl der grünen Hotelsiegel ist, so unterschiedlich sind auch die Kriterien, die bewertet werden. Anhand der eigenen Prioritätenliste für den Urlaub lässt sich dann leichter eine passende Unterkunft finden. Dabei kann es sich auch lohnen, Anbieter jenseits zertifizierter Unterkünfte nach deren Öko-Standards zu fragen. Denn die Siegel bedeuten zusätzliche Kosten, die sich viele kleine Anbieter nicht leisten können oder wollen. Auch wenn ihre Unterkünfte vielen Öko-Ansprüchen gerecht werden.

Wir stellen Ihnen fünf Siegel für Bio- oder Öko-Hotels im deutschsprachigen Raum etwas näher vor. Sie zeigen, wie groß die Spannbreite der Auszeichnungen ist und wie unterschiedlich die gestellten Anforderungen sind.

Viabono: Nachhaltig übernachten

Viabono Logo
  • Das Viabono-Zeichen tragen 18 Verbände, die sich für nachhaltigen Tourismus engagieren. Es ist seit 2002 auf dem Markt und zeichnet derzeit 64 Hotels in Deutschland sowie weitere Unterkünfte aus.
  • In der Küche müssen die zertifizierten Viabono-Hotels mindestens zehn Produkte oder Produktgruppen regionaler Herkunft oder fünf mit Bio-Zertifikat einsetzen, dazu ein Produkt aus fairem Handel.
  • In den Bereichen Wasser, Abfall und Energie hat Viabono Durchschnittszahlen pro Übernachtung errechnet, die von den Betrieben um 30 Prozent unterschritten werden müssen. Zu den Basics gehören zudem ein Verzicht auf Portionsverpackungen oder Infos über die Anreise mit der Bahn.
  • Die Zertifizierung beruht auf jährlichen Angaben der Betriebe, die durch Stichproben verifiziert werden.

Certified Green Business

Certified Green Hotel Logo
  • Hinter dem 2011 eingeführten Zeichen stehen Verbände aus dem Bereich Geschäftsreisen, die Business-Hotels in Deutschland zertifizieren. 108 dieser Hotels sind „certified green“.
  • In dem umfassenden Kriterienkatalog gibt es Punkte für regionale und Bio-Lebensmittel, fairen Kaffee oder den Verzicht auf Geschmacksverstärker. Im Umweltbereich wird die Mülltrennung im Zimmer ebenso abgefragt wie Regenwassernutzung oder Wärmedämmglas. Erreichen müssen die Hotels mindestens die Hälfte der möglichen 2500 Punkte.
  • Verbandsprüfer kontrollieren die Angaben der Hotels alle drei Jahre vor Ort.

Bio-Hotels: Nicht nur in der Küche Bio

Bio Hotels Logo
  • Dem 2001 gegründeten Verein gehören rund 90 bio-zertifizierte Hotels überwiegend im deutschsprachigen Raum an.
  • Die Bio-Hotels bieten eine reine Bio-Küche, die bevorzugt regionale Bioland-Lebensmittel verwendet. Mikrowelle in der Küche ist verboten. Bei den Getränken sind konventionelle Ausnahmen in geringem Umfang noch erlaubt. Im Spa-Bereich setzen die Hotels nur zertifizierte Naturkosmetik ein. Kontrolliert werden sie mindestens einmal jährlich von Bio-Kontrollstellen.
  • Seit 2011 sind die Bio-Hotels auch ehc-zertifiziert (siehe nächster Kasten). Der durchschnittliche CO2-Ausstoß pro Gast und Nacht beträgt 11,5 Kilogramm. Jeweils etwa ein Viertel der Bio-Hotels sind WLAN-frei, bieten E-Bikes und E-Autos an oder haben einen eigenen Bio-Bauernhof. Die Betriebe haben sich auch verpflichtet, „bei jedem Um-, Zu- oder Neubau und Einkauf möglichst ökologische Materialien und Lösungen“ zu realisieren.

Bio Hotels (© Annett und Sve-Erik Hitzer, Bio- und Nationalpark Refugium Schmilka)(© Annett und Sve-Erik Hitzer, Bio- und Nationalpark Refugium Schmilka)

 

 

 

 

 

Eco Hotels Certified: Schwerpunkt Klimaschutz

Eco Hotels Certified Logo
  • Das Gütesiegel eco hotels certified (ehc) hat die Agentur Schmid&morgen 2009 entwickelt und bisher 114 Hotels vor allem im deutschsprachigen Raum zertifiziert.
  • Der Schwerpunkt von ehc liegt beim Klimaschutz. Eco Hotel kann nur werden, wer 100 Prozent Ökostrom bezieht und pro Gast und Nacht weniger als 40 Kilogramm CO2 ausstößt. Zu den Mindestkriterien zählt auch die „Bevorzugung regionaler Strukturen und Produkte“. Dies muss durch Angabe von Lieferanten und Produkten belegt werden.
  • Alle Daten für die Zertifizierung kann der Hotelbesitzer jährlich online eingeben. Sie werden alle zwei bis drei Jahre von der Öko-Kontrollstelle ABCert vor Ort überprüft.

Blaue Schwalbe: Mit Tradition

Blaue Schwalbe Logo
  • Die Blaue Schwalbe wird vom Magazin Verträglich Reisen seit 1990 an derzeit 112 Hotels, vor allem in Deutschland, verliehen.
  • Sehr allgemein formulierte Kriterien: Für das Essen sind „soweit wie möglich Produkte der Saison und Region“ zu verwenden. Zudem werden „Energiesparmaßnahmen“, „Wasserspar- und Abwasserreinhaltemaßnahmen“ sowie „Abfalltrennung“ verlangt.
  • Verliehen wird das Zeichen „nach einer Selbsteinschätzung der Betriebe", die telefonisch, anhand der Prospekte und sporadisch vor Ort überprüft wird.

Blaue Schwalbe (© Angela Liebich; Blaue Schwalbe/Alastair Humphreys)

(© Angela Liebich; Blaue Schwalbe/Alastair Humphreys)

Mehr zum Thema

‣ www.viabono.de
Informationen und eine Übersicht über die  Hotels mit Viabono-Siegel.

‣ www.certified.de
Übersicht über die certified green hotels für Geschäftsreisende.

‣ www.biohotels.info
Die Bio-Hotels stellen sich online vor.

‣ www.ehc-hotels.com
Internetpräsenz der eco certified hotels.

‣ www.vertraeglich-reisen.de/bio-urlaub/
Hier finden Sie Hotels mit der Auszeichnung Blaue Schwalbe.

‣ www.schrotundkorn.de/oekohotels
Linkliste zu weiteren Umweltzeichen und Angeboten, die für einen nachhaltigen Urlaub stehen.

Weitere Umweltzeichen für Unterkünfte

www.dehoga-umweltcheck.de
Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband zeichnet umweltfreundliche Betriebe aus. Gold entspricht den Viabono-Kriterien. Silber und Bronze gibt es schon für weniger.

www.tourcert.org
TourCert zeichnet Hotels, Reiseveranstalter und Destinationen aus, die sich für nachhaltigen Tourismus einsetzen.

www.umwelterziehung.de/projekte/GreenKey/index.html
Der Green Key zeichnet rund 40 Hotels im deutschsprachigen Raum aus, zumeist solche der Radisson-Kette.

www.grasloewe.de
Der Graslöwe brüllt für nachhaltige Jugendherbergen.

www.ecocamping.net
Auf Plätzen mit diesem Zeichen kann man umweltverträglich zelten.

www.bio.de/urlaub
Urlaub auf Bio-Bauernhöfen machen.

landvergnuegen.com
Mit dem Wohnmobil auf Bauernhöfen übernachten.

www.umweltzeichen.at
Das österreichische Umweltzeichen gibt es auch für Unterkünfte. 

http://ibexfairstay.ch
In der Schweiz steht der Steinbock für Öko-Hotels.

www.nordic-ecolabel.org
Der nordische Schwan schmückt in Skandinavien auch umweltverträgliche Unterkünfte.

http://legambienteturismo.it/il-decalogo-di-legambiente-turismo/
Die Naturschutzorganisation Legambiente bietet ein Verzeichnis von Öko-Unterkünften in Italien.

www.laclefverte.org
Über 600 Hotels tragen dieses französische Umweltzeichen.

www.green-tourism.com
Das britische Zeichen für nachhaltigen Tourismus tragen über 2000 Betriebe in Großbritannien und Irland. 

http://ec.europa.eu/ecat/hotels-campsites/en
Mit der EU-Umweltblume schmücken sich europaweit rund 450 Hotels und Campingplätze.

www.travelife.org
Travelife nutzen vor allem große Reiseveranstalter.

http://greenglobe.com, www.biospheretourism.com, https://earthcheck.org
Die Zeichen dieser Organisationen stehen weltweit für nachhaltigen Tourismus.

www.ecarf.org
Hier finden Allergiker allergenarme Unterkünfte.

www.veggie-hotels.de
Hotels, Pensionen und Gasthäuser, die zu 100 Prozent vegetarisch sind. Bietet auch eine Detailsuche für Bio- oder Vegan-Verpflegung.

www.behindertenreisen.de
Die Seite hilft Rollstuhlfahrern bei der Suche nach barrierefreien Unterkünften.

www.blaue-flagge.de
Die Blaue Flagge weht an umweltverträglich bewirtschafteten Häfen, Stränden und Badeseen.

 

Noch mehr Nachhaltiges fürs Reisen

www.fairunterwegs.org
Das Portal für nachhaltiges und faires Reisen

www.zero-impact-camps.de
Die Naturfreunde-Jugend hilft dabei, nachhaltig zu reisen.

www.tourism-watch.de
Der Infodienst Tourismus und Entwicklung der evangelischen Organisation Brot für die Welt 

www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/umweltvertraeglich-reisen/klima-fussabdruck/
Der WWF hat für typische Reisen den jeweiligen CO2-Ausstoß berechnet.

http://forumandersreisen.de
Dem Forum gehören über 100 Reiseveranstalter an, die sich für nachhaltigen Tourismus engagieren.

Erschienen in Ausgabe 09/2016

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'