Anzeige

Anzeige

Kürbiscremesuppe

Herzhafter Kürbiskuchen

Ergibt eine Backform (( 26 cm)

Teig

  • 10 g Hefe
  • ca. 60 ml süße Sahne
  • ca. 65 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g Dinkelmehl, fein gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Honig
  • 50 g Butter oder Margarine

Belag

  • 1 kleiner Kürbis
  • ca. 150 ml Gemüsebrühe
  • Curry
  • 3 Tomaten

Guß

  • 150 g Crème fraîche
  • 100 ml süße Sahne
  • 2 Eier
  • Gemüsebrühekonzentrat
  • Kräutersalz, frischer Pfeffer
  • 100 g geriebener Emmentaler

Hefe in Sahne und Wasser auflösen, einige Minuten quellen lassen. Hefeansatz und Mehl in eine Schüssel geben. Salz, Honig und Butter oder Margarine dazugeben. Teig mindestens 5 Minuten kneten, abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Kürbis schälen, achteln, die Kerne entfernen und die Achtel in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Curry hineingeben und die Kürbisscheiben nur kurz (ca. 5 Minuten) darin andünsten, sonst zerfallen sie. Kürbisgemüse auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Tomaten von den Stielansätzen befreien, kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Teig nochmals durchkneten, ausrollen und in eine gefettete Backform (( 26 cm) legen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen. Kürbis- und Tomatenscheiben abwechselnd auf den Teigboden schichten.

Guß

Crème fraîche, Sahne und Eier schaumig aufschlagen und mit den Gewürzen pikant abschmecken. Guß über das Gemüse gießen. Kuchen mit Käse bestreuen und bei 200 Grad etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten


Kürbis süß-sauer

Ergibt ca. 500 g

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (oder 2 große Zucchini)
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • ca. 100 ml Weißweinessig
  • 1-2 TL Salz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Macis (Muskatblüte)

Kürbis schälen, achteln und die Kerne entfernen. Kürbisachtel in grobe Würfel schneiden. Gemüsezwiebeln schälen und grob zerkleinern. Oliven- und Sonnenblumenöl heiß werden lassen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Nach etwa 5 Minuten die Kürbiswürfel hinzugeben, leicht andünsten und mit Essig ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Macis würzen.

Kürbis bei geringer Hitze im geöffneten Topf unter häufigem Rühren etwa 30 Minuten einkochen lassen. Anschließend so heiß wie möglich randvoll in gut verschließbare Gläser füllen. Gläser fest verschließen.

Tip: Das süß-saure Kürbisgemüse paßt sehr gut zu Reis oder Hirse.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten


Die Rezepte sind von S&K-Mitarbeiterin Judith Braun.

siehe auch: Portrait Kürbis, S&K 10/99

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'