Anzeige

Anzeige

Ingwer – der Allrounder

Ingwer

In der Regel benötigt man nicht mehr als ein kleines Stück Ingwer. Der Rest hält sich mehrere Wochen lang im Kühlschrank.

Nichts im Haus als Geschenk? Einfach ein halbes Pfund Zucker mit 50 g klein geschnittenem Ingwer vermischen und in ein Glas mit Schraubverschluss füllen. Verleiht Tee und Desserts ein feines Aroma.

Gerieben lässt sich frischer Ingwer, zum Beispiel im Eiswürfelbehälter, gut einfrieren und portionsweise an Suppen oder Soßen geben.

Was den Ingwer scharf macht, wirkt zugleich auch heilsam: es ist sein zähflüssiger Balsam Oleorisin, dem unter anderem entzündungshemmende Eigenschaften zugesprochen werden.

Engländer sind von allen Europäern die größten Ingwer-Fans: Ginger-Ale, Gingerbread, Ingwerkonfitüre, Chutneys und Ingwerstäbchen haben bei ihnen Tradition.

Rein und gut: Ein fingerkuppengroßes Stück Ingwer in Scheiben schneiden und 5 Minuten lang überbrühen – der blassgelbe Tee heizt ein an kalten Tagen.

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Nikolaj
Ingwer ist einfach immer gut, besonders beliebt als Ingwertee oder Ingwerwasser getrunken. Er gehört besonders im Winter durch seine wärmenden Eigenschaften schon zum Standard-Hausmittel bei Erkältungskrankheiten.



Liebe Grüße

-Ein ganz großer Ingwerfan-

http://www.ingwerteeseite.de