Anzeige

Anzeige

Im Regal

Schon entdeckt?

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante und neue Produkte aus dem Bioladen vor.

Ein ideales Paar

Das Auge isst bekanntlich mit. Und so kann der Genießer vor dem Löffeln die extra großen Fruchtstücke der Rote Grütze erst mal ausgiebig betrachten. Für den Augenschmaus hat die Andechser Molkerei eine transparente Aussparung am Becherboden vorgesehen. Die roten Bio-Früchte (Sorten Kirschen und Waldbeeren) sind nur mit Agavensirup abgeschmeckt. Über die Grütze kommt noch eine Schicht Vanillejoghurt – fertig ist das Nachspeisen-Traumpaar.

Fußball-Käse

Wichtige Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So liegen in der Bio-Molkerei Söbbecke schon seit Wochen schwergewichtige Käsebälle. Käsermeister Heiner Borchers hat eigens für die Fußball-Weltmeisterschaft Bio Cheese Kick kreiert. Der 4,5 Kilo schwere, runde Gouda-Käse mit Zwiebeln, muss sechs bis acht Wochen reifen. Mit dem herzhaften Geschmack ist der besondere Kick auch ohne Fußballkrimi auf der Mattscheibe garantiert.

Fruchtige Mischung

Als Klassiker bereits ein beliebter Mix an der Bar oder beim Sommerfest: Kiba. Kirschsaft und Bananenmark sind die Hauptbestandteile des Fruchtgetränks, das Bioborn jetzt als Mischgetränk für zuhause anbietet. Cocktailfans servieren die fertige Kiba stilgerecht im Longdrinkglas on the Rocks mit einem Schuss Wodka. Ohne Alkohol ist das fruchtige Getränk nicht nur bei Kindern beliebt. Sommertipp: Kiba für die alkoholfreie Bowle verwenden.

Früchte knuspern

Eine ganze Ananas, ein Kilo Mangofrüchte oder ein Pfund Bananen essen auch Obstfans selten auf einen Rutsch. Mit den Frucht Chips von Juers ist das jedoch ein Leichtes. So viel Frucht steckt nämlich jeweils in einer 40 Gramm Tüte Ananas, Mango oder Banane. Ein VakuumGefriertrocknungsverfahren machts möglich. Knusprig wie Chips, hocharomatisch und ohne zusätzliches Fett, Zucker und künstliche Aromen, sind sie ein gesunder Knabberspaß.

Blitz-Muffins

Der nächste Kindergeburtstag steht an. Ist die Demeter-Back-mischung Dinkel Muffins Schoko von Bauckhof im Haus, können sich die Eltern ganz auf die Feier konzentrieren. Die Schachtel enthält die wichtigsten Grundzutaten. Nur noch Milch, Eier und Butter unter die Backmischung rühren, in die mitgelieferten 12 Muffinförmchen füllen, backen, fertig. Für Allergiker gelingen die Muffins ohne Milch und Ei, dafür kommt Margarine und Wasser hinein.

Eine scharfe Süße

Diese Beziehung hat viel Feuer. Scharfe Chilischoten und süßer Rohrzucker gehen in Sweet Chili Soße von Naturata eine reizvolle Verbindung ein. Die süße Schärfe aus rotem Gemüsepaprika und Gewürzen passt vor allem zu thailändischen Gerichten sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Und kitzelt den Gaumen als Dip, etwa zu Maischips. Die Zutaten für die Soße werden überwiegend von Hand verarbeitet. Konservierungsstoffe kommen nicht hinein.

Achtung giftiger Doppelgänger

Jetzt streifen Bärlauch-Sammler wieder durch den Wald. Die grünen Blätter mit dem Knoblauch-Aroma werden in der Frühjahrsküche hauptsächlich zu Suppe und Pesto verarbeitet. Doch Vorsicht: Dort wo Bärlauch wächst, können auch Maiglöckchen stehen – und die sind giftig. Solange die Pflanzen noch nicht blühen, können ihre Blätter leicht verwechselt werden. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal ist der Geruch. Reibt man die Blätter zwischen den Fingern, entwickelt sich bei Bärlauch ein Knoblauchduft, Maiglöckchenblätter dagegen riechen überhaupt nicht danach.

Steinreich trinken

Feigen- und Zitronenbäume, vor allem aber Weinreben gedeihen auf den Sonnenterassen der Pfälzer Weinstraße. Die Riesling Spätlese Steinreich, trocken, Jahrgang 2004 vom Weingut Heiner Sauer ist auf steinreichen, mineralischen Boden gewachsen. Charakteristisch für den mehrfach prämierten Bio-Weißwein sind prägnante Rieslingaromen sowie reife Pfirsich-, Zitrus- und Rosendüfte. Er harmoniert besonders gut zu Meeresfrüchten. Ob man automatisch das wird, was man trinkt?

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

szmtag