Anzeige

Anzeige

70 Jahre Beutelsbacher

Öko-Säfte von Anfang an

Aus frischen Früchten und Gemüsen geschmackvolle Säfte zu kreieren – und das in Bio-Qualität – hat sich eine Firma aus Baden-Württemberg vor 70 Jahren auf die Fahnen geschrieben. Bis heute ist sie mit dieser Linie erfolgreich.

Schon 1936 wurde die Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei im Remstal, dem Obstanbaugebiet zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd, gegründet. Seit Anbeginn ist alles in eigener Hand. Aus einer Linie von Obst- und Weinbauern stammend bewirtschafteten die Brüder Christian und Wilhelm Maier ihre biologisch-dynamischen Obstgärten. Mit steigender Nachfrage wurden die Aktivitäten ganz auf die Saftkelterei konzentriert. Familie Maier gehörte zu den Gründungsmitgliedern des 1954 nach den Kriegsjahren wieder ins Leben gerufenen Demeter-Bundes, dessen ausdrückliches Ziel die biologisch-dynamische Landwirtschaft ist. Bis heute ist Beutelsbacher mit den Demeter-Bauern verbunden, um beste Obst- und Gemüsequalität zu bekommen.

Im Jahr 1980 erlebt Beutelsbacher eine erhebliche Umsatzbelebung durch den aufkommenden Naturkostmarkt in ganz Europa. Die Firma wuchs, sodass im Jahr 2000 der Standort gewechselt werden musste. Ebenso baute man eine moderne Keltereianlage mit Obstsilos. Am neuen Firmensitz in Weinstadt produzieren heute etwa 50 Mitarbeiter unterschiedlichste Frucht- und Gemüsesäfte sowie Essige für die unterschiedlichsten Märkte im In- und Ausland.

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

szmtag