Anzeige

Anzeige

Kochen mit Brotaufstrichen

Schnell, einfach und genial

Brotaufstriche schmecken nicht nur auf Brot und Brötchen. Sie sind auch der Renner bei schnellen Kochduellen. Mit frischen Rohstoffen verfeinert, verwandeln sich die vegetarischen Pasten ratzfatz in feine Dips, Soßen, Dressings oder Desserts. //Astrid Wahrenberg

Grüner Salat mit feinem Mandeldressing, Penne al funghi und ein verführe-risches Himbeereis. Das alles sieht zum Reinbeißen aus, schmeckt köstlich und macht mächtig Eindruck auf Gäste. Und es kommt noch besser: Das Menü ist schneller fertig, als so manche Hauptspeise. Profi-Kochkünste sind dabei nicht nötig. Das Geheimnis dieser schnellen Küche sind Brotaufstriche

Fertig abgeschmeckte würzige Pasten und Aufstriche aller Art sind ideal zum Füllen von Teigtaschen, Blätterteig oder Gemüse. Prima geeignet sind sie auch als Fond für Soßen zu Pasta und Reis, Dips zu Rohkost und Crackern oder als Salatdressing. Dazu schnippelt man nach Lust und Laune Gewürze, Kräuter und Gemüse hinein, verlängert die Paste mit Wasser, Sahne, Crème fraîche oder Gemüsebrühe.

Besonders variantenreich sind Aufstriche ohne markanten Eigengeschmack, etwa aus Sonnenblumenkernen oder Tofu. Sie ergeben wahlweise herzhafte Dips, süße Desserts oder pikante Aufläufe.

Nussmuse und -aufstriche bieten sich für die asiatische Küche, Salatsoßen oder Nachspeisen an.

Die riesige Auswahl an Bio-Brotaufstrichen liefert experimentierfreudigen Köchen ein weites Feld. Erprobte Rezepte haben einige Naturkosthersteller für ihre Kunden in Rezeptbroschüren zusammengestellt. Schrot&Korn hat nach den heimlichen Favoriten gefragt.

Zum Weiterlesen

Weitere Rezepte der Naturkostfirmen und den Schrot&Korn-Beitrag „Brotaufstriche mit Hefe“ finden Sie unter www.schrot-und-korn.de/links. Die Rezepte und den Artikel können Sie aber auch direkt bei uns anfordern. Ebenso das Schrot&Korn-Buch „Brotaufstriche“ (Bestellung s. Coupon Seite 41).

 

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'