Schrot&Korn November 2010

aehre Schrot&Korn-Leserwahl
 
Bester BioladenStimmen Sie ab und gewinnen Sie!

Geben Sie Ihrem Bio-Laden Feedback - dabei gewinnen beide Seiten!

Ihr Bio-Laden erfährt, was Sie schätzen, was Sie sich wünschen, und kann sich daran orientieren.

Und Sie gewinnen mit etwas Glück eine Reise nach Indien oder einen von 98 weiteren Preisen!


aehre EDITORIAL
 
Eine gute Gelegenheit

Liebe Leserin, lieber Leser,

eine gute Gelegenheit sollte man nicht vorbeiziehen lassen. Zumal, wenn sie so einfach am Schopf zu packen ist. Wir bieten Ihnen in diesem Heft die Gelegenheit, tolle Preise zu gewinnen und gleichzeitig etwas für Ihren Bio-Laden, den Öko-Landbau und die Umwelt zu tun. Sie müssen sich nur fünf Minuten Zeit nehmen und bei unserer Leserwahl „Die besten Bio-Läden“ mitmachen. (weiter)

aehre GENIESSEN
 
Genießen
Nussige Plätzchen

Teig kneten, formen und verzieren: Das ist ein bisschen wie die Entdeckung der Langsamkeit. Plätzchen backen entschleunigt, beruhigt den Geist und füllt die Keksdose prächtig mit nussig-fruchtigen Meisterstückchen.

  • Pflaumenmännchen
  • Orangenringe mit Pinienkernen
  • Walnuss-Cranberry-Schnecken
  • Biscotti mit Pistazienkernen
  • Kokos-Haselnuss-Makronen
  • Weiße Mandelsplitter mit Gojibeeren
  • Dinkelplätzchen Florentiner Art

Welches Mehl wofür?

weitere Artikel:

Früchtetee das ganze Jahr
Ob klassisch mit Hagebutte und Apfel oder exotisch mit Ananas und Mango, ob heiß im Winter oder eisgekühlt im Sommer – Früchtetee hat  viele Seiten.

Bio Brot Box
Die Kinder der Kolping-Grundschule in Aschaffenburg haben prominenten Besuch bekommen – und Bio-Brotboxen

Interview mit Anke Engelke und Urban Priol

Für Sie entdeckt
Neue und interessante Bio-Produkte

aehre PERSPEKTIVEN
  Perspektiven
Slowenien: klein, grün und öko

Ökologisch korrekt verreisen. Aber wohin? Autorin Doris Burger zog es auf Einladung der Initiative „Slovenia Green“ in das Land zwischen Alpen und Adria.

 

aehre WOHLFÜHLEN
 
Wohlfühlen
Heiß-kalte Therapie

Schon unsere Vorfahren wussten Wärme und Kälte für ihre Gesundheit zu nutzen. Ob ihnen die Gründe für deren positive Wirkung klar waren, ist nicht überliefert, doch intuitiv taten sie genau das Richtige für ihren Körper.

weitere Artikel:

Rasiercreme
Rasieren beansprucht die Haut. Deshalb sollten Rasiercremes nicht nur schäumen, sondern auch pflegen.

Für Sie entdeckt
Neue, interessante und weihnachtliche Bio-Produkte

aehre BEGEGNEN
 
Interview

Interview mit Jochen Stay

„Jetzt geht's erst richtig los!“

Der Widerstand gegen Atomkraftwerke wächst. Immer mehr Menschen beteiligen sich online und auf der Straße. Jochen Stay organisiert den Widerstand mit.missbraucht werden.

weitere Artikel:

Hintergrund Kosmetik
Pflege für sensible Haut

Dr. Hauschka
„Mittagsblume: Spezialisiert auf Flüssigkeitsversorgung“

I+M
„Zutaten so kombinieren, dass das Produkt Seele erhält“

Heilpflanzen für eine gesunde Haut

Mein Bio
Business in Bio: Das Streuobstwiesen-Projekt in Darmstadt-Eberstadt

Panorama

One World Award
Genial und nachhaltig

Jubiläum im bio verlag
Schrot&Korn, Deutschlands größte Bio-Zeitschrift, feierte im September ihr 25-Jähriges in Aschaffenburg.

Von der Straße in die Halle
Zu der deutschlandweit ersten vegetarischen Messe lädt der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) im kommenden Februar nach Wiesbaden ein.

Neumarkter Lammsbäu ehrt Preisträger
Bereits zum neunten Mal wurde in diesem Jahr der Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu verliehen.

Kurz notiert

Leserbriefe

 

aehre RUBRIKEN, GRÜNE SEITEN
 

 

aehre ARCHIV
 

Register (Schlagwortsuche)

Jahrgänge: 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011

 

 

Leserbrief schreiben Seite empfehlen

Schrot&Korn Titel 11/2010

Meldungen aus der aktuellen Schrot&Korn

Pestizid Roundup
Glyphosat, der Wirkstoff im Herbizid Roundup, verursacht Missbildungen.

Pestizid-Drift
Einer der großen Vorteile von Bio-Bauern, Pflanzen ohne Pestizidrückstände zu erzeugen, wird immer wieder durch Pestizideinträge von außen vernichtet.

Mineralwasser
Ein „internationales Mineralwasser“ – das etwa über den Brenner zu uns gekarrt wird – legt im Schnitt 850 Kilometer zurück, bis es in unserer Kehle prickelt.

Stromwechsel
Die Regierung setzt bei AKWs auf längere Laufzeiten. Die Mehrheit der Deutschen will jedoch aus der Atomkraft aussteigen.

Untersuchung von Stiftung Warentest
Die Stiftung Warentest war Gensoja-Verunreinigungen in Lebensmitteln auf der Spur. Auch zwei Bio-Produkte wiesen Spuren davon auf.

Subventionspolitik
Ein internes Papier des Agrarministeriums legt nahe, dass man dort die herkömmliche Agrarsubventionspolitik als „rückwärts gewandt“ erachtet.

Treffen der Preisträger in Bonn
Anlässlich des 30. Jahrestages der Gründung des alternativen Nobelpreises trafen sich viele der insgesamt 137 Preisträger in Bonn. Das Ziel: Mut machen zu Veränderungen.

Öffentliche Lebensmittelkontrollen
Die Dänen machen es vor: Wer seinen Lebensmittelladen gut führt, bekommt ein Smiley an die Tür gepappt, wer schmuddelt, kriegt das ebenfalls ausgewiesen.

powered by
Impressum
Newsletter
Forum
Anfragen